Mamma mia!: «Nackt im Playboy? Niemals!»
Aktualisiert

Mamma mia!«Nackt im Playboy? Niemals!»

Irina Shayk ist zurzeit wohl eine der begehrtesten Frauen der Welt. Doch obwohl sich Ronaldos Model-Freundin schon mehrfach nackt zeigte – ein Shooting für den «Playboy» ist für sie tabu.

von
cem

Heiss, heisser, Irina Shayk. Das Model ist derzeit das «Hottie» überhaupt. Doch trotz ihres wohlgeformten Körpers und ihrer unglaublich sexy Ausstrahlung, würde sich Irina nie für den «Playboy» ausziehen. «Ich würde mich niemals im Playboy ablichten lassen! Ja, ich bin ein Lingerie-Model, aber ich habe Klasse. Playboy bot mir 2011 enorm viel Geld an. Aber ich sagte: Keine Chance!», erklärte sie im Interview mit dem «Esquire»-Magazin.

Krieg mit GQ

Genau deshalb hatte sie im Dezember 2010 Streit mit dem spanischen «GQ-Magazine». Sie klagte dieses an, weil sie per Photoshop ihre Unterwäsche auf den Fotos entfernten. Mit dem Titel «Die schönste Kreatur der Welt nackt» veröffentlichten sie die Bilder. Doch GQ behauptete das Gegenteil. Irina hätte ganz klar eingewilligt. Laut dem Chefredakteur, Javier Fernández hat das Model die Kleider freiwillig abgelegt und der Veröffentlichung zugestimmt.

Ronaldo eifersüchtig?

Die gebürtige Russin ist seit 2010 mit dem Fussballstar Christiano Ronaldo liiert. Diesen Sommer wollen die beiden Turteltauben heiraten. Ob die Empörung über die Nacktfotos wohl eher von ihrem Lover aus kam? Denn Irina liess sich bereits mehrmals nackt fotografieren. So auch für die «Germaine De Capuccini Skin Care» Kampagne und für Marc Jacobs «Protect the skin you're in» Kampagne 2011. Die Schönheit wird übrigens am 6. Januar knackige 26 Jahre alt.

Deine Meinung