Zürich: Nackte auf der Rathausbrücke

Aktualisiert

ZürichNackte auf der Rathausbrücke

Ein spezielles Schauspiel gab es am Samstag nach 14 Uhr mitten in der Stadt Zürich zu sehen.

Zehn Männer und Frauen blieben auf der Rathausbrücke stehen – und zogen sich aus, bis sie splitterfasernackt waren. Dann verharrten sie regungslos. Hinter der Aktion steckt der Bieler Performancekünstler Thomas Zollinger. «Nacktsein geschieht hier im Dienst einer Plastik minimal sich bewegender nackter Körper und bekleideter Passanten», erklärte er. Die Kunstaktion war polizeilich bewilligt, wie ­Stapo-Medienchef Marco Cortesi bestätigt. (20 Minuten)

Deine Meinung