Romanshorn TG: Nackte rufen Polizei, weil sie Kleider nicht finden
Aktualisiert

Romanshorn TGNackte rufen Polizei, weil sie Kleider nicht finden

Ein nicht alltäglicher Einsatz für die Kantonspolizei Thurgau in der Nacht auf Freitag: Zwei alkoholisierte Nacktbader konnten ihre Kleider nicht mehr finden und riefen die Polizei.

von
taw
1 / 4
Kurioser Einsatz für die Kapo TG kürzlich in Romanshorn.

Kurioser Einsatz für die Kapo TG kürzlich in Romanshorn.

Wikimedia/Kecko
Zwei Männer kamen in alkoholisiertem Zustand auf die Idee, nackt im See zu Baden.

Zwei Männer kamen in alkoholisiertem Zustand auf die Idee, nackt im See zu Baden.

Wikimedia/Patrick Nouhailler's
Ihre Kleider deponierten sie zuvor auf einer Bank. Blöd nur, dass sie sie nachher nicht wieder fanden.

Ihre Kleider deponierten sie zuvor auf einer Bank. Blöd nur, dass sie sie nachher nicht wieder fanden.

Wikimedia/Patrick Nouhailler's

Über die Notrufzentrale kam kurz nach Mitternacht die Meldung herein, dass ein nackter Mann beim Seeufer in Romanshorn nach der Polizei rufe. Auf ihrer Facebook-Seite erklärt die Kantonspolizei Thurgau wie es dazu kam: «Zwei Männer hatten ausgiebig dem Alkohol gefrönt und kamen auf die Idee, im See zu baden. Also deponierten sie ihre Kleider und Wertsachen auf einer Parkbank und sprangen nackt ins Wasser.»

Doch nach der Abkühlung folgte dann der Schock: Sie fanden die Kleider nicht mehr. Die beiden Männer gingen offenbar davon aus, dass sie gestohlen wurden. Für einen der Badenden war das offenbar zu viel und so begann er lauthals, sich zu beschweren und nach der Polizei zu rufen.

Rekordverdächtig kurze Suchaktion

«Unsere Polizisten erwiesen sich einmal mehr als Retter in der Not», schreibt die Kapo TG weiter. Im Rahmen einer rekordverdächtig kurzen Suchaktion seien die vermissten Kleider nämlich wieder zum Vorschein gekommen. «Und zwar auf genau derselben Parkbank, auf der sie vor dem Baden hingelegt worden waren…»

Damit war der Fall erledigt. Die Nacktbader wurden ins Bett geschickt, und die Polizisten konnten den Rest ihres Nachtdienstes in Angriff nehmen.

Deine Meinung