Aktualisiert 19.10.2006 22:41

Nacktheit hält sich im Rahmen

Nackte Haut, Erotik und Farbenkunst: Die Bernerinnen Carmen Wernli (28) und Mirjam Bennouna (26) posierten für den Schweizer Bodypainting-Kalender.

«Vorher hatte ich noch nie so etwas gemacht», sagt Wernli. Darum brauchte es Mut, sich nackt auszuziehen, um sich dann während fast einer Stunde von einem Bodypainter bepinseln zu lassen. Noch schwieriger war aber das Posieren hinter dem Bilderrahmen. «Ich fühlte mich nackt», sagt sie. «Aber als ich das Bild sah, war ich positiv überrascht».

Das fünfköpfige Team, das den Bodypainting-Kalender realisiert, hatte zwölf spezielle Sujets ausgetüftelt und Frauen gesucht, mit denen die Ideen verwirklicht werden konnten. «Unsere Models sind nicht unnahbar, sondern arbeiten im Pub, als Coiffeuse oder als Verkäuferin», sagt Felix Bruhin vom Kalender-Team.

(aa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.