ATP-Turnier Basel: Nadal muss für Swiss Indoors absagen
Aktualisiert

ATP-Turnier BaselNadal muss für Swiss Indoors absagen

Nach Roger Federer und Nick Kyrgios muss auch Rafael Nadal für das ATP-Turnier in Basel von kommender Woche Forfait geben.

Rafael Nadal beendet die Saison 2016.

Rafael Nadal beendet die Saison 2016.

AFP/Wang Zhao

Rafael Nadal hätte am Montag die Swiss Indoors eröffnen sollen. Daraus wird nichts. Der Spanier hat Turnierdirektor Roger Brennwald eine Absage erteilt. Er fühlt sich nicht fit genug und beendet die Saison 2016. Dies teilte Nadal auf Facebook mit.

Nadal beklagte in der Saison 2016 Pech à discretion: An seinem Lieblingsturnier, dem French Open in Paris, musste der neunmalige Sieger nach der 2. Runde wegen Handgelenkproblemen aufgeben. Der Spanier verpasste Wimbledon und kehrte nahezu unvorbereitet erst an den Sommerspielen in Rio zurück, wo er dennoch im Doppel die Goldmedaille holte (mit Marc Lopez).

Noch drei Top-10-Spieler mit dabei

Das Management von Nadal präzisiert in einer Mitteilung gegenüber dem Basler Turnier, dass das lädierte linke Handgelenk vollständig ausgeheilt werden soll für 2017. Nadal selber übermittelte sein Bedauern, wegen des Saisonabbruchs auf ein Turnier wie Basel verzichten zu müssen, an das er aus dem Vorjahr mit dem grossartigen Final gegen Federer sehr gute Erinnerungen habe.

Nach dem Forfait des Mallorquiners verbleiben im Basel-Tableau noch drei Top-10-Spieler: Stan Wawrinka (ATP 3), Milos Raonic (4) und Kei Nishikori (5). Ausserdem gehören der ehemalige US-Open-Gewinner Marin Cilic und der wiedererstarkte Argentinier Juan-Martín del Potro zu den Anwärtern auf den Turniersieg.

Vor Nadal hatte bereits Lokalmatador Roger Federer für sein Heimturnier passen müssen – er brach seine Saison im Juli verletzungshalber ab. Auch der Australier Nick Kyrgios musste unfreiwillig verzichten. Der Bad Boy der Tenniszene muss eine Sperre von drei Wochen wegen ungebührlichen Verhaltens absitzen. (20 Minuten/sda)

Deine Meinung