Aktualisiert 25.05.2010 17:32

French Open

Nadal ohne Mühe in Runde zwei

Rafael Nadal hat am French Open in Paris seine Startaufgabe souverän gelöst. Die Weltnummer 2 aus Spanien bezwang den 18-jährigen Franzosen Gianni Minna (ATP 655), der von einer Wildcard profitiert hatte, 6:2, 6:2, 6:2.

Der französische Teenager hielt auf dem Court Suzanne Lenglen trotz des klaren Resultats mit dem besten Sandspieler der Gegenwart zwar phasenweise sehr gut mit, die entscheidenden Punkte verbuchte aber fast immer der Spanier. Allein im ersten Satz geriet Nadal in jedem Aufschlagspiel in Gefahr, ein Break zu kassieren, der Malloquiner wehrte aber alle sieben Breakchancen ab. Nadal, der mit den Siegen an den Masters-1000-Turnieren von Monte Carlo, Rom und Madrid im Gepäck nach Paris gereist war, kam in seinem 33. Spiel in Roland Garros zu seinem 32. Sieg. Die einzige Niederlage hatte der French-Open-Sieger von 2005, 2006, 2007 und 2008 im letzten Jahr gegen Robin Söderling kassiert. In der nächsten Runde trifft Nadal nun auf den Argentinier Horacio Zeballos.

Wesentlich mehr Mühe als Nadal hatte Andy Roddick (ATP 8). Der in Texas wohnhafte Amerikaner, der zuvor in dieser Saison noch keine Partie auf Sand bestritten hatte, setzte sich gegen Jarkko Nieminen erst in fünf Sätzen durch. Im vergangenen Jahr hatte Roddick in Paris die Achtelfinals erreicht.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.