Wegen Belagsarbeiten: Nadelöhr Gotthard wird noch enger
Aktualisiert

Wegen BelagsarbeitenNadelöhr Gotthard wird noch enger

Die Autobahn A2 zwischen Wassen und Göschenen im Kanton Uri weist Spurrinnen und Schlaglöcher auf. Diese werden vom 8. bis 15. September behoben. Während dieser Zeit wird der Verkehr einstreifig mit Gegenverkehr geführt - empfohlen wird die Ausweichroute über den San Bernardino.

Wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) am Mittwoch mitteilte, wird die Gotthardautobahn in Fahrtrichtung Süden zwischen Wassen und Göschenen von Montag 8. September, 6 Uhr, bis Samstag 13 September, 22 Uhr, vollständig für den Verkehr gesperrt.

Der Verkehr wird bei Wassen richtungsgetrennt auf einer Länge von zirka 3,2 Kilometer auf die Gegenfahrbahn geleitet und im Vortunnel des Gotthardstrassentunnels wieder zurückgeführt.

Da gleichzeitig auf der Kantonsstrasse zwischen Amsteg und Göschenen Instandsetzungs- und Unterhaltsarbeiten erfolgen, wird empfohlen, via San Bernardino in den Süden zu fahren.

Deine Meinung