Filmdreh: Nadine Vinzens schmeisst einen Mann raus
Aktualisiert

FilmdrehNadine Vinzens schmeisst einen Mann raus

Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens (26) spielt erstmals in einem Schweizer Kinofilm mit. 20 Minuten besuchte sie am Samstag bei den Dreharbeiten des Films «Overbooked».

von
Milos Mihajlovic

«Ich habe an diesem Morgen um die 100 Gipfeli gegessen», sagt Nadine Vinzens. Es ist 13 Uhr. Seit rund fünf Stunden steht die Bündnerin barfuss und nur mit einem weissen Bademantel bekleidet am Filmset in einer Zürcher 3-Zimmer-Wohnung. «Wir haben an die 100 Takes gemacht. Es handelt sich um eine Nebenrolle in einem Drama», so die 26-Jährige. Die Szene ist pikant: Sebastian (Daniel Mezger) wird von seiner Freundin (Vinzens) aus der Wohnung rausgeworfen. Nebenan im Schlafzimmer liegt ihr Lover im Bett, ohne dass Sebastian etwas davon weiss. Am Schluss der Szene muss sie in ein Gipfeli beissen. In der Küche steht dafür ein ganzer Haufen Gipfeli bereit. Vinzens: «Für diese Szene muss ich ausrasten, ich denke dann immer an etwas, was mich wütend macht. Wenn ich zum Beispiel in einem Stau stehe, fange ich zu toben an.» Regisseur Matthias Michel ist zufrieden: «Nadine macht ihre Sache sehr gut.»

Bis jetzt hatte Vinzens in zwei US-Serien und in einem Spielfilm mitgewirkt. Beim Dreh von «Surrogates» (2009) lernte sie Bruce Willis (55) kennen. «Bruce war ganz charmant zu mir», so Vinzens. «Am Donnerstag fliege ich wieder nach L.A., wenn die Vulkanasche es zulässt.» Der Film «Overbooked» kommt im Frühling ins Kino.

Deine Meinung