Die Natur erwacht: Nächste Woche kommt der Frühling

Aktualisiert

Die Natur erwachtNächste Woche kommt der Frühling

Ab heute bis mindestens Mitte nächster Woche erwartet uns ein erstes Frühlingserwachen. Abgesehen von ein paar morgendlichen Nebelfeldern gibts viel Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 15 Grad.

bee
von
bee
Temperaturen von bis zu 15 Grad dürften auch die letzen Stubenhocker ins Freie locken.

Temperaturen von bis zu 15 Grad dürften auch die letzen Stubenhocker ins Freie locken.

Die kalten Tage sind bald gezählt, der Frühling steht kurz vor der Tür. Ab heute Donnerstag baut sich über der Schweiz eine kräftige Hochdruckbrücke auf, die mindestens bis Mitte nächster Woche wetterbestimmend bleibt.

Während am Vormittag durch die feuchte Luft noch mit hochnebelartiger Bewölkung zu rechnen ist, dürfte sich diese im Laufe des Vormittags auflockern oder zu harmlosen Quellwolken umgewandelt haben. Dazwischen scheint immer wieder die Sonne. Weil am Donnerstag noch eine zügige Bise bläst, erreichen die Temperaturen erst einmal 9 bis 10 Grad.

Ab dem Wochenende liegt dann im Flachland nur noch stellenweise Nebel, der sich tagsüber auflöst und der Sonne Platz macht. So können die Temperaturen bis auf 15 Grad steigen, örtlich könnte es noch wärmer werden, wie Sarian Scheidegger, Meteorologin bei MeteoNews, in einer Mitteilung schreibt.

Perfektes Wetter für Wintersport in den Bergen

Auch in den Alpentälern wird es am Wochenende mild. Die Nullgradgrenze kommt ab Samstag auf über 2500 Metern zu liegen. Ideale Wetterverhältnisse für Wintersport in den Bergen.

Doch das erste sonnige Frühlingswetter des Jahres kann auch anders genossen werden: im Park bei einem Spaziergang, im eigenen Garten oder auf einer Bootsfahrt auf einem der Seen.

Einziger Wermutstropfen: Pollenallergiker dürften in den nächsten Tagen weniger erfreut sein. Vor allem Erlen- und Haselpollen fliegen in grossen Mengen durch die Luft.

Deine Meinung