«Becoming»: Nächste Woche kommt die Netflix-Doku über Michelle Obama
Aktualisiert

«Becoming»Nächste Woche kommt die Netflix-Doku über Michelle Obama

In Michelle Obamas (56) neuer Doku «Becoming» wird die einstige First Lady auf ihrer Buchtour begleitet. Im Zentrum steht ihre Suche nach einer Gemeinschaft, die durch offene Kommunikation gestärkt wird.

von
Lucia Krones

Die ersten Ausschnitte aus der Netflix-Doku «Becoming» über Michelle Obama.

Netflix

  • Am 6. Mai wird «Becoming» auf Netflix veröffentlicht.
  • Michelle Obama wird darin auf der Buchtour zu ihrer Biografie begleitet.
  • Die Regisseurin der Doku hat sich auf Gespräche konzentriert, die Obama auf ihrer Reise führt.

Worum geht es in der Doku?

Auf ihrer Promo-Tour für ihre Biografie «Becoming» (Deutsch: «Becoming: Meine Geschichte» besuchte Michelle Obama Ende 2018 und Anfang 2019 34 Städte. Dabei liess sie sich bei intimen Momenten und Gesprächen filmen, die sie im Rahmen der Tour führte. Obamas Ziel, Verbindungen zwischen Menschen zu schaffen, indem man ihnen eine Plattform gibt und ein offenes Ohr für ihre Geschichten leiht, wird in diesen Gesprächen deutlich. Die ehemalige First Lady möchte Differenzen und Berührungsängste zwischen Menschen auflösen.

Wer steckt dahinter?

Regisseurin Nadia Hallgren ist für ihre preisgekrönten Dokumentarfilme bekannt. Die New Yorkerin wurde von der Produktionsfirma Higher Ground Productions beauftragt, die Booktour zu filmen: Die Verantwortlichen kontaktierten Hallgren und entschieden sich nach einem halbstündigen Interview mit Michelle Obama, sie auf den Job anzusetzen. Higher Ground Productions haben einen Deal mit Netflix – hinter der Firma stecken die Obamas selbst.

Wie wurde gefilmt?

Laut «Variety» war es für Hallgren nicht einfach, Obama in einem natürlichen Rahmen zu filmen, denn: «Sie wird immer vom Secret Service begleitet.» Sie habe versucht, an abgeschirmten, privaten Orten zu filmen. So habe sie es geschafft, eine enge Beziehung zu Obama zu aufzubauen. Obama selber nennt die Regisseurin in ihrem Statement zum Film ein «seltenes Talent». Hallgren bringe Mitgefühl in jede Szene mit ein.

Was sagt Michelle Obama zum Release?

Im Statement zur Doku, das «Variety» vorliegt, schlägt Michelle Obama den Bogen zur Coronavirus-Pandemie. «Ich schätze das Gefühl von Verbundenheit heute mehr denn je. Wir versuchen gemeinsam, diese Pandemie zu überstehen und für unsere Liebsten da zu sein. Jetzt sind Dinge, die einem sonst einfach vorkommen, nicht mehr einfach. Wie viele von euch wissen, liebe ich Umarmungen, weil ich sie als die natürlichste und ausgleichendste Geste zwischen Menschen sehe.» Es sei für sie die einfachste Art zu sagen: «Ich bin da für dich.»

Wann und wo kann man die Doku finden?

«Becoming» wird ab dem 6. Mai auf Netflix verfügbar sein.

Das gleichnamige Buch

Die Biografie «Becoming: A Guided Journal for Discovering Your Voice» veröffentlichte Michelle Obama im Herbst 2018. Im Buch geht es um ihre Wurzeln und wie sie ihre eigene Stimme fand. Ausserdem beschreibt die ehemalige First-Lady ihre Zeit im Weissen Haus, ihre Kampagne für ein öffentliches Gesundheitswesen in den USA und ihre Rolle als Mutter. Die Biografie war ein internationaler Bestseller und wurde weltweit über 10 Millionen Mal verkauft.

Deine Meinung

37 Kommentare