Aktualisiert 17.09.2007 21:24

Nächster Discovery-Start steht in den Sternen

Der Start der US-Raumfähre Discovery zur Internationalen Raumstation (ISS) im Oktober verzögert sich möglicherweise: An dem Shuttle sind Lecks an hydraulischen Dichtungen festgestellt worden.

Die beschädigten Teile am rechten Hauptfahrwerk sollten in den kommenden Tagen ersetzt werden, sagte der Sprecher der US-Raumfahrtbehörde NASA, George Diller. Wie lang die umfangreichen Arbeiten dauern werden, sei zunächst nicht klar. Die «Discovery» soll am 23. Oktober zur ISS starten. Für die Besatzung sind während des zweiwöchigen Einsatzes fünf Aussenbordeinsätze geplant. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.