Heart of Midlothian: Nächster Schotten-Verein mit Geldproblemen
Aktualisiert

Heart of MidlothianNächster Schotten-Verein mit Geldproblemen

Die Glasgow Rangers sind finanziell schon ruiniert. Nun kämpft mit Heart of Midlothian ein weiterer schottischer Klub mit dem lieben Geld. Die Fans sollen helfen.

von
heg

Heart of Midlothian ist ein traditioneller schottischer Fussballklub aus Edinburgh. Der Verein wurde 1874 gegründet und weist in seinem Palmarès vier Meistertitel, acht Pokalsiege und vier Ligapokal-Triumphe aus. Nun stehen die Hearts vor einer unsicheren Zukunft.

Von den Behörden flattert bald eine Steuerrechnung in der Höhe von über 550 000 Euro ins Haus. Der 138-jährige Verein kann diese offenbar nicht mehr aus dem eigenen Sack berappen. Deshalb bittet er die Fans um finanzielle Unterstützung. «Das ist kein Scherz, das ist Realität», schrieb der Klub am Mittwoch auf der Homepage. «Sonst könnte das Spiel am 17. November gegen St. Mirren das letzte sein.»

Der Rekordmeister lässt grüssen

Im Sommer verschwand bereits der Name der Glasgow Rangers aus der höchsten schottischen Liga. 25 von 30 Vereinen sprachen sich gegen einen Verbleib des insolventen Rekordmeisters in der Premier League aus. So wurde der Traditionsklub in die vierte Liga verbannt. Trotz Neuanfang in den Niederungen des schottischen Fussballs hat der neue Besitzer Charles Green grosse Ziele: «Ich gehe nicht, bevor die Champions-League-Musik im Ibrox gespielt wird», sagte er kürzlich vor einer Cuppartie. Das Ibrox ist das legendäre Stadion der Rangers.

Deine Meinung