Aktualisiert

RéduitNächtliche Saufgelage in der «Alpenfestung»?

Soldaten der «Alpenfestung» klagen: Die Offiziere sollen sich im Réduit derart getrunken haben, dass diese ihnen den Schlaf raubten.

von
dra

«Alpenfestung – Leben im Réduit» heisst das Living-History-Projekt von SF diesen Sommer. Und wie in der richtigen Armee auch ist übermässiger Alkoholkonsum in der «Alpenfestung» ein Dauerthema: In einem Schreiben an den Festungskommandanten Helmut Mettler werfen die einfachen Soldaten ihren Vorgesetzten nächtliche Saufgelage vor.

Dabei sollen die Offiziere so wild getan haben, dass die Nachtruhe der gemeinen Soldaten darunter litt. «In der Mannschaftsunterkunft hat man den Lärm des Kaders jeweils bis in die frühen Morgenstunden gehört», so ein Festungssoldat gegenüber Tages-Anzeiger.ch. Schlimmer noch: Weil die Offiziere mehr als die zwei erlaubten Flaschen Bier getrunken hätten, sei nichts mehr für die Soldaten übrig geblieben.

Was nach einer ausgereiften Meuterei in der «Alpenfestung» tönt, wurde von SF nie ausgestrahlt. «Der Kadi hat die Angelegenheit mit einem Sprecher der unzufriedenen Soldaten unter vier Augen geklärt», rechtfertigt SF-Sprecher David Affentranger den Entscheid. Zudem habe Kadi Mettler ­versichert, dass es zu keinen Saufgelagen gekommen sei. (dra/20 Minuten)

Deine Meinung