Jodlerfest in Luzern: Nächtliches Spektakel am See

Aktualisiert

Jodlerfest in LuzernNächtliches Spektakel am See

Die Stadt Luzern und das Eidgenössische Jodlerfest sind am Freitagabend in die erste von zwei Freinächten gestartet. 100 000 Volksmusikliebhaber aus der ganzen Schweiz feierten in dem am See aufgebauten Jodlerstädtli.

Höhepunkt war die Nachtshow «Das Seebecken jodelt». Ein Feuwerk, das von Volksmusik begleitet wurde, tauchte die Luzerner Bucht in ein Licht-, Feuer- und Sternenmeer.

Das Fest und das milde Wetter lockten 100 000 Personen in die Stadt. Dies sei mehr als erwartet, sagte Daniel Deicher, Sprecher des Jodlerfests, nach dem Feuerwerk auf Anfrage. Zu Zwischenfällen sei es nicht gekommen. Der Verkehr habe gut funktioniert.

Das Festgelände erstreckt sich rund um das Seebecken. Die Hauptverkehrsachse der Stadt zwischen Bahnhof und Luzernerhof wurde für den Verkehr gesperrt. 35 Beizli und 75 Stände laden zum Verweilen ein. Prunkstück ist eine 120 Meter lange Bar auf der Seebrücke.

Das Jodlerfest war am Freitagnachmittag eröffnet worden. Am Sonntag finden die offiziellen Anlässe mit Festakt und Umzug statt. Die Wettbewerbe stehen am Freitag und Samstag auf dem Programm.

(sda)

Deine Meinung