Aktualisiert 03.08.2006 09:22

Nahostkonflikt: SMS-Blog direkt aus der Kampfzone

Per SMS schildern Libanesen und Israelis ihre Ängste und Sorgen und appellieren an die Vernunft der beteiligten Kriegsparteien.

Der schwedische IT-Experte Erik Sundelof gründete den Blog «Lebanon-Israel Conflict via Cell Phones». Dieser ermöglicht Libanesen und Israelis ihre Meinung zur Krisensituation per SMS im Internet zu posten. «Wer sieht, wie ein Auto in die Luft fliegt, rennt nicht sofort in ein Internet-Café um in seinen Blog zu schreiben», so Sundelof. Er wolle den Menschen die Möglichkeit bieten, ihre Sicht der Dinge unverfälscht verbreiten zu können, auch wenn sie nicht Zugang zu einem PC mit Internetanschluss haben.

«Ich bin es leid, ständig Angst zu haben. Das Heulen der Sirenen ist wie ein Albtraum», schreibt ein Blogger. Und in einem weiteren anonym verfassten Beitrag steht:«Was ist nur los mit euch? Hört bitte mit dem Kämpfen auf»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.