Tennis: Nalbandian im Final gegen Tsonga
Aktualisiert

TennisNalbandian im Final gegen Tsonga

In Paris-Bercy kommt es zu einem "doppelten" Final. David Nalbandian und Jo-Wilfried Tsonga kämpfen am Sonntag nicht nur um die Krone beim letzten Masters-Series-Turnier des Jahres sondern auch um das letzte noch freie Ticket für das Masters in Schanghai.

Neben den Siegern vom Samstag durfte auch Juan Martin Del Potro jubeln. Der 20-Jährige aus Tandil, der zuletzt sehr müde wirkte und in den Halbfinals von Basel und dem Achtelfinal von Paris-Bercy ggen Nalbandian chancenlos war, steht als siebter Masters-Teilnehmer fest.

Nalbandian verlängerte sein Herbsthoch mit einem 6:1, 5:7, 6:4 gegen Nikolai Dawydenko. Der Schweiger aus Cordoba hat in der Halle 14 der letzten 16 Partien gewonnen und jetzt fehlt dem Basel-Finalisten nur noch ein Match bis zur erfolgreichen Titelverteidigung. Allerdings kann Nalbandian im Final nicht mit dem Support der Zuschauer rechnen. Publikumsliebling Tsonga bestätigte seine gute Form mit einem dikussionslosen 6:3, 6:4 gegen James Blake. Falls der Amerikaner gewonnen hätte, wäre ihm ein Platz am Saison-Finale sicher gewesen. Für Tsonga wäre eine Masters-Qualifikation besonders schön, verpasste der Melbourne-Finalist doch nicht weniger als fünf Monate des Jahres wegen Verletzung.

(si)

Deine Meinung