Aktualisiert 22.11.2014 13:49

Puppe mit Makel

Narbie statt Barbie – mit Schrammen und Pickeln

Gertenschlanke, lange Beine, platinblondes Haar: Die meisten Frauen haben wenig Ähnlichkeit mit Barbie. Das soll nun eine neue Puppe ändern.

von
mor
1 / 9
Der Vergleich: Barbie und ihre authentischere Version Lammily.

Der Vergleich: Barbie und ihre authentischere Version Lammily.

Nickolay Lamm
Doch nicht nur die Figur und Statur von Lammily unterscheidet sich von Barbie. Der brünetten Puppe kann man zudem Tattoos aufkleben.

Doch nicht nur die Figur und Statur von Lammily unterscheidet sich von Barbie. Der brünetten Puppe kann man zudem Tattoos aufkleben.

Lammily
Auch kleine Makel kann man Lammily ankleben. Wie wäre es beispielsweise mit einer grossen Narbe über dem Bauch?

Auch kleine Makel kann man Lammily ankleben. Wie wäre es beispielsweise mit einer grossen Narbe über dem Bauch?

Lammily

Barbie gehört seit Generationen zu den beliebtesten Spielzeugen in Kinderzimmern. Dass Barbie nicht wirklich wie eine Durchschnittsfrau aussieht, dürfte klar sein. Wie weit entfernt die Puppe jedoch von der Realität ist, zeigt die Kreation von Nickolay Lamm. Der Designer hat eine Puppe mit den Proportionen einer durchschnittlichen 19-Jährigen entworfen.

Lammily, wie der US-Amerikaner seine Puppe liebevoll nennt, fällt dabei deutlich breiter und kleiner aus als das kultige Original. Und Lammily muss auch nicht auf ihren Zehen balancieren. Doch damit nicht genug: Der Designer hat Sticker entworfen, mit denen man die Puppe mit Cellulite und Pickeln ausstatten kann.

Video: Lammily wird mit Photoshop bearbeitet und wird so wieder zur Barbie.

(Quelle: Youtube/Lammily)

Mit dem neuen Accessoire will Lamm das herausheben, was eine Frau wirklich ausmacht. Als Aufkleber gibt es unter anderem Tattoos und Schwangerschaftsstreifen, die auf den Körper von Lammily aufgeklebt werden können. «Alle Modepuppen sehen gleich aus! Ich wollte ihnen ein realistisches Makeover geben», erklärt der Designer gegenüber BuzzFeed News.

Um dem Aussehen einer durchschnittlichen 19-Jährigen näherzukommen, gibt es darum auch aufklebbare Sommersprossen, Brillen, Narben, Moskitostiche und Grasflecken. Dank der Sticker kann jedes Mädchen seine Puppe individuell mit Makeln ausstatten. «Ich habe Kinder beim Spielen mit diesen Stickern beobachtet und gesehen, wie sie die Aufkleber an- und abnahmen, lachten und die individualisierten Puppen ihren Eltern zeigten», so Lamm.

Kinder lieben «Lammily»

Lammily scheint bei den Kindern tatsächlich gut anzukommen. In einem Youtube-Video gibt Lamm Zweitklässlern neben einer Original-Barbie auch eine Lammily in die Hand. Die Kinder sind begeistert: «Sie sieht aus wie meine Schwester», so eine Schülerin. «Sie ist richtig hübsch», meint eine andere. Lamm hat das Gefühl, die Puppe könnte auch bei Teenagern funktionieren. Seine Mission ist klar: «Ich will zeigen, dass Durchschnitt schön ist», so Lamm.

Video: Wie Zweitklässler auf Lammily reagieren.

Was halten Sie von der hyperrealistischen Barbie? Diskutieren Sie mit!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.