Thermofolie: Nasa-Rover entdeckt menschlichen Müll auf dem Mars
Publiziert

ThermofolieNasa-Rover entdeckt menschlichen Müll auf dem Mars

Der Mars-Rover «Perseverance» hat ein Stück Folie entdeckt, das vermutlich von seiner Landung stammt. Unklar ist noch, wie es dort hinkam.

1 / 4
Das Stück klemmt in einem Felsen.

Das Stück klemmt in einem Felsen.

Nasa
Die Thermofolie wurde für die Landung des Rovers verwendet.

Die Thermofolie wurde für die Landung des Rovers verwendet.

Nasa
So sieht die Thermofolie auf der Erde aus.

So sieht die Thermofolie auf der Erde aus.

Nasa

Darum gehts

Der Nasa-Rover «Perseverence» hat auf dem Mars eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht, wie Nasa auf Twitter schreibt. Auf einem Foto ist zu sehen, wie eine silberne Folie eingeklemmt in einem Felsen liegt. Gemäss Nasa handelt es sich um ein Stück Thermofolie, in die «Perseverance» während der Landung im vergangenen Jahr eingepackt gewesen war.

Die Position des Felsens, an dem das Stück Müll gefunden wurde, befindet sich zwei Kilometer von dem ursprünglichen Absetzungsort entfernt. Noch ist völlig unklar, wie die Thermofolie die lange Distanz zurücklegen konnte. Möglich ist, dass Windböen die Thermofolie zu seinem jetzigen Standort trieben.

Mars-Fotos sorgen für Spekulationen

«Perseverance» ist seit Februar 2021 auf dem Mars unterwegs. Der sechsrädrige Roboter soll ein rund vier Quadratkilometer grosses Stück Marsboden in einem ausgetrockneten See namens «Jezero Crater» erkunden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Betrachter und Betrachterinnen von Mars-Fotos ihrer Fantasie freien Lauf lassen. So wollen Mars-Fans bereits ein mysteriöses Bauwerk, einen Regenbogen und sogar einen schwebenden Löffel entdeckt haben. Doch alle Aufnahmen liessen sich wissenschaftlich erklären.

Zuletzt entdeckt der Nasa-Rover Curiosity eine Felswand, in die ein Eingang zu führen scheint. Doch auch hier dürften keine Ausserirdische am Werk gewesen sein. Gemäss Experten handelt es sich um eine natürliche Erosion.

Glaubst du an ausserirdisches Leben?

My 20 Minuten

(fur)

Deine Meinung

135 Kommentare