Hörner abgeschnitten: Nashörner überleben brutale Wilderer-Attacke
Aktualisiert

Hörner abgeschnittenNashörner überleben brutale Wilderer-Attacke

In Südafrika sind zwei Nashörner knapp dem Tod entronnen. Jäger hatten den Tieren die Hörner abgehackt und sie blutend liegen lassen. Ihr Leben verdanken sie dem beherzten Einsatz von Tierschützern.

von
pru

(Quelle: AP)

Im Schutz der Nacht schleichen sich Wilderer in das Wildreservat. Sie betäuben drei Weisse Nashörner und hacken ihnen die Hörner ab. Die schwerverletzten Tiere lassen sie liegen. Für die eintreffenden Wildhüter bietet sich ein grausames Bild. «Nichts konnte mich auf das Ausmass des Situation vorbereiten, die wir erlebten», beschreibt der Veterinär Will Fowls den Anblick. «Es war ein absolutes Massaker. Ein Tier war bereits tot und zwei weitere lagen in einer Blutlache und kämpften ums überleben.» Der Vorfall ereignete sich Anfang März im Kariega Wildreservat in Südafrika. Die Helfer tauften das überlebende Männchen Themba und das Weibchen Thandi.

Schwieriger Rettungsprozess

Die Tiere befanden sich in kritischem Zustand. Themba hatte neben der schrecklichen Gesichtswunde auch noch ein verletztes Bein. In der ersten Nacht stand das Tier dem Tod gefährlich nahe. Zur Behandlung mussten die Nashörner betäubt werden. An der Stelle, an der sich die Hörner befanden, klaffte ein 30 Zentimeter langes und 15 Zentimeter breites Loch. Bereits hatten sich Maden in der infizierten Wunde gebildet. Das tote Gewebe mussten weggeschnitten werden, damit die Wunde richtig verheilen konnte. Ein Risiko stellte dabei auch die Narkose dar. «Jedes Mal wenn wir sie betäuben, gefährden wir ihr Immunsystem.»

Wilderei nimmt wieder zu

Thandi und Themba erholen sich zur Zeit von ihren Wunden. Dieses Jahr fielen alleine in Reservaten in Südafrika 120 Tiere Wilderern zum Opfer. Die Zahl stieg in den letzten Jahren stetig. Ein Teil der Tiere wird getötet bevor man ihnen die Hörner abhackt. Meistens sterben sie jedoch an ihren Verletzungen. (pru/dapd)

Mal kurz ein Nashorn reiten

Deine Meinung