Publiziert

Ludovic Magnin«Nati erreicht mindestens den Viertelfinal»

Laut Ludovic Magnin und Gerardo Seoane ist das Achtelfinal-Trauma überstanden. Die Schweiz ist reif für mehr. Aber ...

von
E. Tedesco

Das zweite Gruppenspiel der Schweizer am Freitag ist bereits eine Art Final. In Kaliningrad heisst es: verlieren verboten. Bei einer Niederlage wäre die Nati praktisch raus und das Remis gegen den fünffachen Weltmeister Brasilien hätte höchstens noch den Wert einer Ehrenmeldung.

Eine Niederlage gegen Serbien? Unvorstellbar für die Super-League-Trainer Ludovic Magnin und Gerardo Seoane. «Die Spieler wissen sehr genau, dass am Freitag das wichtigste Spiel ansteht und sich das Weiterkommen dort entscheiden wird. Darum heisst es auch: alles oder nichts gegen Serbien», so der FCZ-Trainer und ehemalige 62-fache Internationale Magnin.

«Die Schweiz hat am Sonntag gegen Brasilien grossen Charakter gezeigt», sagt YB-Trainer Seoane. «Sie hat so viele hochqualitative Spieler mit internationaler Erfahrung im Kader, dass sie Serbien bespielen und dominieren kann. Ich bin sicher, dass sich Nati-Trainer Vladimir Petkovic die richtige Taktik ausdenken wird und die nächsten zwei Spiele für die Nati positiv ausgehen.»

Das Achtelfinaltrauma ist überstanden

Das Zeugnis der beiden SL-Trainer ist bombig. Magnin und Seoane sind überzeugt vom Potenzial und der Qualität der Nati. Bislang ist das nur Theorie. Was trauen sie der Mannschaft in Russland zu? Seoane: «Die Schweiz ist an einem guten Tag fähig, alle Gegner zu schlagen – das hat man gegen Brasilien gesehen.» Der YB-Trainer geht davon aus, dass die Petkovic-Auswahl die Vorrunde souverän überstehen wird.

YB-Trainer Gerardo Seoane über die Chancen der Nati gegen Serbien und Costa Rica. (Video: 20 Minuten)

Magnin glaubt, dass die Nati das Achtelfinal-Trauma (Aus an der WM 2006 und 2014 sowie an der EM 2016) endlich überstehen wird. «Die Art und Weise wie sie spielen, wie selbstbewusst sie sind und die positive Energie spürt man trotz der grossen Distanz bis in die Schweiz. Diese Jungs werden mindestens bis in den Viertelfinal kommen – unabhängig davon, ob sie gegen Deutschland ran müssen oder nicht», sagt der FCZ-Trainer. Magnin pflegt gute Kontakte in «Die Mannschaft», zum Beispiel mit seinem ehemaligen Stuttgart-Kollegen Sami Khedira. «Deutschland hat seine Probleme, und diese Nationalmannschaft ist fähig, Deutschland zu schlagen», glaubt Magnin.

Deutschland oder vielleicht Mexiko?

Wenn aber die Schweizer und die Deutschen jeweils Gruppenzweiter werden, würde es für die Nati im Achtelfinal wohl gegen Mexiko weitergehen. Magnin: «Nach dem Spiel, das ich vor ein paar Tagen gesehen habe (1:0-Sieg gegen Deutschland, Red.), würde ich lieber gegen Deutschland spielen.» Magnin hat diebisches Vergnügen daran, sich einmal auf die Expertenseite stellen und frei seine Meinung sagen zu können. Als FCZ-Trainer sei das nicht immer so einfach.

Als ehemaliger Vize-Captain der Nati und aktueller Trainer des FCZ weiss der Romand, dass Übermut selten guttut und jedes Spiel erst gespielt werden muss. «Diese Mannschaft ist reif, aber in einem Spiel, in dem es um alles oder nichts geht, kann alles passieren», sagt Magnin. «Darum wäre ich erst einmal froh, wenn sie die Vorrunde überstehen würde, und dann schauen wir weiter.»

Die Phase des Rechnens beginnt In der WM-Vorrunde beginnt die entscheidende Phase, in der die Teams den Einzug in die K.o.-Runden fix machen können. Aber was geschieht, wenn mehrere Teams die Gruppenspiele punktgleich beenden? Wie wird in diesen Fällen die Tabelle in den Gruppen ermittelt?

Die Phase des Rechnens beginnt In der WM-Vorrunde beginnt die entscheidende Phase, in der die Teams den Einzug in die K.o.-Runden fix machen können. Aber was geschieht, wenn mehrere Teams die Gruppenspiele punktgleich beenden? Wie wird in diesen Fällen die Tabelle in den Gruppen ermittelt?

Dazu werden folgende Kriterien herangezogen: - Anzahl Punkte aus allen Gruppenspielen

Dazu werden folgende Kriterien herangezogen: - Anzahl Punkte aus allen Gruppenspielen

- Tordifferenz aus allen Gruppenspielen

- Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore

Wenn es dann auch noch zu keiner Entscheidung kommt: - Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen

Wenn es dann auch noch zu keiner Entscheidung kommt: - Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen

- Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams in den Gruppenspielen

-Anzahl der in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams der in den Gruppenspielen erzielten Tore

- Anzahl Punkte aus der Fairplay-Wertung

- Losentscheid durch die FIFA

Deine Meinung