7 Mio Franken Lohn – «Alpen-Messi» – Xherdan Shaqiri wechselt definitiv in die USA
Publiziert

7 Mio Franken Lohn«Alpen-Messi» – Xherdan Shaqiri wechselt definitiv in die USA

Xherdan Shaqiri verlässt Olympique Lyon und wechselt in die amerikanische Grossstadt. Shaqiri wird nicht nur einer der Stars in der US-Liga MLS, sondern auch einer der bestbezahlten Spieler sein.

von
Tobias Wedermann
1 / 4
Der 100-fache Nati-Spieler verlässt Olympique Lyon.

Der 100-fache Nati-Spieler verlässt Olympique Lyon.

freshfocus
In Hinblick auf die WM im Winter braucht Shaqiri Spielpraxis.

In Hinblick auf die WM im Winter braucht Shaqiri Spielpraxis.

Daniela Frutiger/freshfocus
Diese wird er in Chicago bekommen – und wird gleichzeitig zu einem der grossen Stars in der Liga.

Diese wird er in Chicago bekommen – und wird gleichzeitig zu einem der grossen Stars in der Liga.

imago images/ZUMA Wire

Darum gehts

  • Der Wechsel von Xherdan Shaqiri zu Chicago ist fix.

  • Der Nati-Star verlässt Lyon nach nur einem halben Jahr.

  • Etwas über sieben Millionen Franken Ablöse zahlt der MLS-Club für den Schweizer.

Die US-amerikanische Fussballiga ist um eine Hauptattraktion reicher zum Saisonauftakt am 26. Februar: Wie am Freitag angekündigt, verlässt Nati-Star Xherdan Shaqiri Olympique Lyon nach nur einem halben Jahr und wechselt zu Chicago Fire. 20 Minuten weiss: Der Deal ist fix! Am Mittwochabend bestätigte dann auch Chicago den Transfer mit einem Video. Darin sagt der Nati-Star: «See you soon, Chicago!» Auf Twitter schreibt er zudem: «Ich bin stolz, dieses Trikot zu tragen» und ergänzt die Antwort mit einem Herzen.

Die Social-Media-Abteilung des US-Clubs bezeichnet Shaqiri zudem als «Alpen-Messi», der nun zum «Lake-Michigan-Messi» wird. Hintergrund: Chicago liegt am Lake Michigan. Für den Transfer zahlen die Amerikaner eine Ablösesumme von rund 7,5 Millionen Franken – Rekordtransfer für den Club aus der US-Grossstadt.

Die beiden Clubs sind sich einig. Nach dem Medizincheck, der nach Informationen von 20 Minuten am Montag in der Schweiz stattfand, hat Shaqiri den Vertrag bis 2024 mit Chicago nun unterzeichnet – und macht sich so zu einem der bestbezahlten Spieler der Major League Soccer (MLS). Shaqiri wird rund vier Millionen Franken netto pro Jahr verdienen – ohne die abgezogenen US-Steuern bedeutet das ein Bruttosalär von über sieben Millionen. Nur der italienische Europameister und Toronto-Neuzugang Lorenzo Insigne wird noch mehr verdienen in der Liga mit rund 15 Millionen Jahressalär. 

Premiere gegen Beckhams Miami-Club?

Beim Verein in der amerikanischen MLS ist der Schweizer und frühere FCB-Sportchef Georg Heitz am Drücker. Die beiden kennen sich aus gemeinsamen Basel-Zeiten. Mit Shaqiri schliesst Heitz einen sogenannten Designated-Player-Deal ab. Jeder Club in der MLS hat eine Gehaltsobergrenze; maximal drei Spieler (die Designated Players) können allerdings davon befreit werden und einen Lohn kassieren, der die Obergrenze nicht beeinflusst. Heitz zum Transfer: «Xherdan ist ein Spieler, der das Spiel entscheiden kann und der unseren Fans und der Stadt Chicago Freude bereiten wird.» Shaqiri sei einer der erfolgreichsten Schweizer Athleten seiner Generation. «Er kommt einem sehr wichtigen Zeitpunkt für den Club zu uns und glaubt fest an das, was wir erreichen wollen», so Heitz weiter.

Geht die Visumbeschaffung wie erwartet reibungslos über die Bühne, wird Shaqiri seine Chicago-Premiere gegen David Beckhams Club Inter Miami feiern. 

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

87 Kommentare