SNB: Nationalbank belässt Leitzins unverändert
Aktualisiert

SNBNationalbank belässt Leitzins unverändert

Trotz deutlich gestiegener Inflation dreht die Schweizerische Nationalbank nicht an der Zinsschraube. Experten hatten erwartet, dass die SNB den Leitzins um einen Viertelprozentpunkt erhöht.

Das Zielband für den Dreimonats-Libor bleibt damit auf dem am vergangenen 13. September erreichten Niveau von 2,25 bis 3,25 Prozent. Der Zinsentscheid der Stabilitätshüter war mit grosser Spannung erwartet worden, hatten doch mehrere Ökonomen ihre Meinung in den letzten Tagen geändert und eine Erhöhung des Leitzinssatzes um einen viertel Prozentpunkt erwartet.

Die Nationalbank bekräftigte ihre bisherige Prognose für das Wirtschaftswachstum, wonach das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) dieses Jahr um 1,5 bis zwei Prozent steigen dürfte. Bei der Teuerung stellt die SNB nun eine deutlich höhere mittlere Inflationsrate von 2,7 Prozent für dieses sowie eine solche von 1,7 Prozent für nächstes Jahr in Aussicht.

Bisher hatte die Nationalbank Teuerungsraten von 2,0 und 1,4 Prozent für 2008 und 2009 vorausgesagt. Die Nationalbank definiert die Grenze der Preisstabilität bei zwei Prozent Inflation. (dapd)

Deine Meinung