Leitzins: Nationalbank steht vor heiklem Entscheid
Aktualisiert

LeitzinsNationalbank steht vor heiklem Entscheid

Kommenden Donnerstag entscheidet die Nationalbank, ob sie die Zinsen hierzulande erhöht. Macht sie dies zu früh, würgt sie die Erholung ab. Schöpft sie das Geld zu spät ab, droht die Inflation.

von
gal

Die Ökonomen sind sich einig: «Auf keinen Fall sollte die Nationalbank jetzt den Leitzins erhöhen, denn dies würde die Wirtschaft wieder ins Stocken bringen», sagt Anastassios Frangulidis von der ZKB. Gleicher Meinung sind auch Claude Maurer von der Credit Suisse und Christoph Arnold von der UBS. «Wir stecken im Moment noch mitten in der Rezes­sion, und die Firmen brauchen nach wie vor günstiges Geld», so Frangulidis. Aus Sicht des ZKB-Ökonomen wäre ab September 2010 der richtige Zeitpunkt für eine erste, moderate Zinserhöhung. Schöpft die SNB das Geld allerdings zu spät ab, könnte ein Teurungspotenzial entstehen, die Preise würden in die Höhe schnellen.

Die SNB hat bereits reagiert, um die Geldmenge nicht weiter steigen zu lassen. So werden etwa keine Repo-Geschäfte mehr angeboten. Bei Repos verkaufen Geschäftsbanken Wertpapiere für eine bestimmte Dauer an die Nationalbank und zahlen für die erhaltene Summe einen Zins. So konnten sich Geschäftsbanken, die sich in der Vergangenheit gegenseitig misstrauten, grosszügig mit Geld versorgen. (gal/20 Minuten)

Deine Meinung