Nach WM-Out: Nationalcoach Mexikos tritt zurück
Aktualisiert

Nach WM-OutNationalcoach Mexikos tritt zurück

Drei Tage nach dem WM-Out im Achtelfinal gegen Argentinien (1:3) gab der mexikanische Nationalcoach Javier Aguirre (51) seinen Rücktritt bekannt.

Javier Aguirre während der schicksalhaften Achtelfinalpartie gegen Argentinien (27. Juni 2010).

Javier Aguirre während der schicksalhaften Achtelfinalpartie gegen Argentinien (27. Juni 2010).

«Ich muss gehen, alles andere wäre unehrlich. Ich bin verantwortlich», begründete Aguirre seinen Abgang. Das mexikanische Nationalteam war in Südafrika den hohen Erwartungen im eigenen Land nicht gerecht geworden und schied zum fünften Mal in Folge bei einer Weltmeisterschaft in der ersten K.o.-Runde aus. Der Verband muss sich derweil zum vierten Mal in vier Jahren auf die Suche nach einem neuen Nationalcoach machen. Aguirre hatte sein Amt erst vor einem Jahr angetreten.

(si)

Deine Meinung