Nationale Alarmzentrale ist umgezogen

Aktualisiert

Nationale Alarmzentrale ist umgezogen

Die Nationale Alarmzentrale (NAZ) ist umgezogen. Nach rund 15-monatiger Bauzeit konnten die NAZ-Mitarbeiter am Dienstag ihre neuen Büros auf dem Zürichberg beziehen.

Neuer Arbeitsort ist ein zweigeschossiger Bau in Form eines Windrades auf dem Grundstück von MeteoSchweiz, der rund vier Millionen Franken kostete. Das Gebäude wurde am Dienstag von NAZ-Chef Marco Brossi und dem Direktor von MeteoSchweiz, Daniel Keuerleber, eingeweiht. (dapd)

Deine Meinung