Aktualisiert 27.10.2009 16:46

VeruntreuungNationale Suisse zeigt ehemaligen Topmanager an

Die Versicherungsgruppe Nationale Suisse hat Strafanzeige gegen ein ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung eingereicht. Der Manager wird der ungetreuen Geschäftsbesorgung und allenfalls der Veruntreuung im Zusammenhang mit Immobilientransaktionen in der Schweiz beschuldigt,

Die Vorfälle lägen schon einige Jahre zurück und seien bei einer routinemässigen Überprüfung entdeckt worden. Die Schadenssumme belaufe sich nach heutigem Kenntnisstand auf etwa 1,5 Millionen Franken. Die Nationale Suisse ist ein börsenkotiertes Unternehmen und schwergewichtig im Nichtlebengeschäft und in Nischen tätig. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.