Aktualisiert 05.10.2006 21:44

Nationalhymne soll Schulstoff werden

Die Landeshymne gehört zur Allgemeinbildung – doch nur die wenigsten Jugendlichen kennen den Text. Das will nun die Krienser SVP-Grossrätin Yvette Estermann ändern.

«Die Schweizer Nationalhymne soll während der obligatorischen Schulzeit gelernt werden», sagt Estermann. Eine Befragung unter der jungen Schweizer Bevölkerung habe gezeigt, dass nur gerade ein Prozent die Nationalhymne kenne, so die Politikerin weiter. Doch für Estermann gehört der Schweizerpsalm zur Allgemeinbildung und repräsentiert einen traditionellen Wert der Schweiz. Estermann hat nicht den Anspruch, dass die Jugendlichen alle vier Strophen kennen, «eine oder zwei reichen».

(mge)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.