«I was there First – you Loser du»: Nationalrätin stichelt nach Korea-Gipfel gegen Trump
Aktualisiert

«I was there First – you Loser du»Nationalrätin stichelt nach Korea-Gipfel gegen Trump

Die Baselbieter SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer besuchte 2017 Nordkorea – vor dem US-Präsidenten, wie sie nun auf Twitter betont.

von
scl
1 / 5
Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer weilte 2017 in Nordkorea. Sie besuchte das Swiss Camp der Neutral Nations Supervisory Commission.

Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer weilte 2017 in Nordkorea. Sie besuchte das Swiss Camp der Neutral Nations Supervisory Commission.

Twitter
Im März hat die SP-Nationalrätin ihren Rücktritt auf Ende Jahr angekündigt. Seit 19 Jahren setzt sie sich in Bundesbern für ihre Anliegen ein.

Im März hat die SP-Nationalrätin ihren Rücktritt auf Ende Jahr angekündigt. Seit 19 Jahren setzt sie sich in Bundesbern für ihre Anliegen ein.

Keystone/Anthony Anex
Leutenegger Oberholzer erwartet Disziplin und Einsatz von ihren Parteikollegen, Harmonie eher weniger. «Harmonie ist keine politische Qualität», sagt die Anwältin.

Leutenegger Oberholzer erwartet Disziplin und Einsatz von ihren Parteikollegen, Harmonie eher weniger. «Harmonie ist keine politische Qualität», sagt die Anwältin.

Keystone/Peter Klaunzer

Ende Jahr tritt Susanne Leutenegger Oberholzer als SP-Nationalrätin zurück. Seit 19 Jahren politisiert die Baselbieterin in Bundesbern und hat dabei auch viel von der Welt gesehen. Unter anderem die Neutral Nations Supervisory Commission in Korea – die älteste friedensfördernde Mission der Schweizer Armee.

2017 besuchte sie das dortige Swiss Camp und betrat damit vor Donald Trump nordkoreanischen Boden, wie sie am späten Mittwochabend auf Twitter verkündete. Sie sei zuerst dort gewesen, schrieb sie an die Adresse des US-Präsidenten gewandt; nicht ohne unter dem Hashtag #SwitzerlandFirst einen kleinen Seitenhieb zu platzieren: «you Loser du».

1999 in den Nationalrat gewählt

Die 70-Jährige Leutenegger Oberholzer gehört aktuell der Rechtskommission von National-und Ständerat und der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Nationalrats an. Letztere hatte sie vom Dezember 2015 bis zum vergangenen November präsidiert.

Die Baselbieterin war 1999 für die SP Baselland in den Nationalrat gewählt worden. Zuvor sass sie schon für die POCH von 1987 bis 1991 in der grossen Kammer.

Deine Meinung