99 zu 90 Stimmen – Nationalrat ist für ein Stimmrechtalter ab 16 Jahren

Aktualisiert

99 zu 90 StimmenNationalrat ist für ein Stimmrechtalter ab 16 Jahren

An der Sitzung am Mittwoch hat der Nationalrat entschieden: In Zukunft sollen Jugendliche ab 16 Jahren politisch mitbestimmen dürfen.

von
Florian Osterwalder
1 / 1
Der Vorstoss der Grünen Sibel Arslan wurde vom Nationalrat angenommen.

Der Vorstoss der Grünen Sibel Arslan wurde vom Nationalrat angenommen.

Screenshot Twitter

Am Mittwoch diskutierte der Nationalrat, ob in der Schweiz in Zukunft Jugendliche ab 16 Jahren an die Urne dürfen und über Volksinitiativen, Referenden und Co. mitbestimmen. Der Nationalrat will dies in Zukunft möglich machen. Der Vorstoss wurde mit 99 zu 90 stimmen angenommen.

Wie SDA im Auftrag von Parlament.ch schreibt, wird die Staatspolitische Kommission des Nationalrats (SPK-N) nun einen Umsetzungsvorschlag zur parlamentarischen Initiative von Nationalrätin Sibel Arslan (Grüne/BS) erarbeiten.

Der Vorstoss kam von Sibel Arslan von den Grünen. «Es ist wichtig, weil die jungen Menschen unsere Zukunft prägen werden. Sie sind interessiert und wir werden nicht darum herum kommen. In anderen Ländern ist das Stimmalter 16 bereits eingeführt worden», argumentiert die Grünen-Politikern. Sie meinte damit zum Beispiel Österreich, Malta oder Kroatien.

Deine Meinung

223 Kommentare