Aktualisiert 05.10.2006 21:42

Nationalrat knallt in Glastüre: Klage gegen den Bund?

In Flims lief nicht alles rund: FDP-Nationalrat Hans Rudolf Gysin prallte bereits am ersten Sessionstag in die Glastüre der zum Nationalratssaal umfunktionierten Turnhalle. Nun prüft er eine Klage gegen den Bund.

«Dabei habe ich mich so schwer verletzt, dass ich immer noch unter Nackenschmerzen leide», sagte Gysin der «Mittelland-Zeitung». Der Arzt hat eine Hirnerschütterung diagnostiziert und ihm verboten, an der Session teilzunehmen. Auch zwei andere Parlamentarier prallten in die Türe – allerdings ging dies glimpflicher aus. Gysin prüft nun eine Klage gegen den Bund. Die Räumlichkeiten seien nicht ausreichend auf Gefahren hin untersucht worden.

Generell sind die Parlamentarier aber mit der Session in Flims zufrieden. «Die Organisation war perfekt, ich gratuliere den Bündnern herzlich», sagte etwa SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner.

(csr)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.