Aktualisiert 19.08.2009 10:22

Friendly FireNato bombardiert afghanische Polizisten

Bei einem Luftangriff der Nato gegen Stellungen der Taliban sind im Osten Afghanistans versehentlich vier einheimische Polizisten getötet worden. Drei weitere Beamte wurden verletzt, zwei Polizisten galten als vermisst.

Angaben des Gouverneurs der Provinz Ghasni, Mohammed Osman Osmani zufolge griffen Helikopter der NATO in der Nacht irrtümlicherweise einen Kontrollposten der Polizei in Ghasni an. Der Einsatz habe eigentlich radikal-islamischen Taliban-Rebellen gegolten, die sich in der Nähe verschanzt hielten. Diese hätten in den vergangenen Tagen mehrmals Raketen auf Ghasni abgefeuert.

Im Vorfeld der Präsidentenwahl in Afghanistan hat sich die Zahl der Angriffe von Aufständischen erhöht. Da die Taliban mit Anschlägen während der Abstimmung drohen, wird mit einer geringen Wahlbeteiligung gerechnet.

Zur Wahl sind etwa 17 Millionen Afghanen aufgerufen. 200 000 afghanische und 100 000 internationale Sicherheitskräfte sollen die rund 7000 Wahllokale absichern. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.