Olympische Spiele: NATO hilft beim Schutz von Sotschi

Aktualisiert

Olympische SpieleNATO hilft beim Schutz von Sotschi

Die NATO beteiligt sich an den Sicherheitsmassnahmen für die Olympischen Winterspielen in Sotschi. Besonders über den Umgang mit improvisierten Sprengsätzen will man sich mit Russland absprechen.

NATO-Oberkommandant, US-General Philip Breedlove, hat sich am Mittwoch mit dem russischen Stabschef General Waleri Gerassimow getroffen

NATO-Oberkommandant, US-General Philip Breedlove, hat sich am Mittwoch mit dem russischen Stabschef General Waleri Gerassimow getroffen

Russland bekommt beim Schutz der Olympischen Winterspiele in Sotschi Hilfe von der NATO. Dies teilte der NATO-Oberkommandant, US-General Philip Breedlove, am Donnerstag in Brüssel mit.

«Wir haben vereinbart, dass wir über einige Fähigkeiten für den Umgang mit improvisierten Sprengsätzen reden und auch noch über andere Sachen», sagte er Journalisten. «Ich will nicht ins Detail gehen. Aber wir werden kooperativ gegenüber unseren russischen Brüdern und Schwestern sein, während die Olympischen Spiele näherrücken.»

Breedlove sagte, es habe «Gespräche zwischen Russland und vielen Staaten über die Olympischen Spiele gegeben». Er habe sich am Mittwoch mit dem russischen Stabschef General Waleri Gerassimow getroffen: «Wir haben Informationen ausgetauscht und vereinbart, wie wir während der Olympischen Spiele miteinander kommunizieren werden.»

(sda)

Deine Meinung