Kriegsschiffe: NATO übt im Schwarzen Meer

Aktualisiert

KriegsschiffeNATO übt im Schwarzen Meer

Drei Kriegsschiffe der NATO sind zu einer Übung im Schwarzen Meer eingetroffen. Mit dem Konflikt in Georgien, das im Osten des Binnenmeers liegt, besteht nach Darstellung der NATO kein Zusammenhang.

Es handele sich um eine seit langem geplante Übung mit Routine-Besuchen in Häfen der NATO-Mitglieder Bulgarien und Rumänien, erklärte Vizeadmiral Pim Bedet im militärischen Hauptquartier der NATO im südbelgischen Mons.

Zu den drei Schiffen aus Deutschland, Polen und Spanien soll Ende der Woche eine US-Fregatte hinzustossen, die USS Taylor. Auch bulgarische und rumänische Schiffe sollen an dem auf drei Wochen angelegten Übungsmanöver teilnehmen, das nach Angaben der NATO schon seit über einem Jahr geplant war. (dapd)

Deine Meinung