Aktualisiert 07.12.2010 21:04

Hitzfeld

«Natürlich drücke ich Basel die Daumen»

Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld (61) macht keinen Hehl aus seiner Gemütslage vor dem Knüller Bayern München gegen den FC Basel.

von
Andy Huber

Ottmar Hitzfeld, wo werden Sie sich das Spiel zwischen dem Bayern München und dem FC Basel anschauen?

Ottmar Hitzfeld: Ich befinde mich momentan auf dem Weg nach München. Ich werde die Partie in meiner Funktion als Experte für Sky live in der Allianz-Arena analysieren.

Der FC Basel ist Ihr Stammklub, wo Sie jahrelang Aktiver waren, mit den Bayern feierten Sie als Trainer tolle Erfolge: In Ihrer Brust müssen doch zwei Herzen schlagen!

Klar verbindet mich mit den Münchnern viel – wie mit all meinen ehemaligen Klubs. Doch am Mittwochabend werde ich den Baslern die Daumen drücken. Zumal ich als Nationaltrainer auch darauf hoffe, dass meine vier Schützlinge, die beim FCB angestellt sind, Erfolg haben werden.

Sie glauben also daran, dass die Basler die Partie in München gewinnen können?

Zumindest besteht die Chance dazu. Das Team von Thorsten Fink hat nichts zu verlieren und kann volle Pulle geben. Die Bayern hingegen sind nach der Niederlage gegen Schalke verunsichert. Kommt dazu, dass der FCB den Gegner beim unglücklichen 1:2 im St.-Jakob-Park schon an den Rand einer Niederlage brachte. Und dass die Basler zu einem Exploit in der Champions League fähig sind, haben sie beim 3:1-Sieg in Rom bewiesen.

Wird das bereits qualifizierte Bayern die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen?

Kaum. Die Mannschaft muss sich nach den mässigen Leistungen rehabilitieren – eine weitere Enttäuschung würde jedenfalls für noch mehr Unruhe sorgen.

Die Stimmung beim deutschen Rekordmeister scheint wirklich nahe dem Tiefpunkt zu sein ...

Präsident Uli Hoeness, mit dem ich hin und wieder telefoniere, hatte jedenfalls schon bessere Laune als in letzter Zeit. Ist ja logisch: Die Bayern liegen 17 Punkte hinter dem tollen Leader Dortmund. Es wäre jedenfalls äusserst vermessen, wenn jetzt noch jemand in München vom Meistertitel sprechen würde.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.