Aktualisiert 26.07.2020 13:28

Ryan DorseyNaya Riveras Ex-Mann äussert sich erstmals zu ihrem Tod

Zweieinhalb Wochen, nachdem «Glee»-Star Naya Rivera bei einem Bootsunfall ums Leben gekommen ist, meldet sich ihr Ex-Mann und Vater des gemeinsamen Sohnes, Ryan Dorsey, zu Wort.

von
Schimun Krausz

Nayas Schicksal ist nicht das einzige tragische im «Glee»-Cast – auch andere Stars der Serie starben unerwartet.

Invideo/20 Minuten

Darum gehts

  • Naya Riveras Ex-Mann und Vater des gemeinsamen Sohnes Josey, Ryan Dorsey, äussert sich erstmals zum Tod der Schauspielerin.
  • «Ich kann nicht fassen, dass das Leben nun so weitergehen soll», schreibt er auf Instagram.
  • Er sei froh, dass er so viele Fotos und Videos von ihr habe, dank denen er Josey zeigen kann, wie sehr in seine Mutter geliebt hat.
  • Naya ertrank am 8. Juli in Kalifornien.

Zweieinhalb Wochen nach ihrem Tod hat sich ihr Ex-Mann Ryan Dorsey (37) am Samstag erstmals zum Tod von Naya Rivera (33) geäussert. In einem emotionalen Instagram-Post verrät der Schauspieler und Vater des gemeinsamen Sohnes Josey Hollis (4), dass die drei noch am Tag vor dem Unglück Zeit zusammen verbracht haben: «Du warst gerade noch hier.»

«Es ist so unfair. Es existieren nicht genug Worte, um die Leere beschreiben zu können, die in den Herzen aller zurückbleibt», schreibt er weiter. «Ich kann nicht fassen, dass das Leben nun so weitergehen soll. Und ich weiss nicht, ob ich es jemals werde fassen können.»

«Liebe dich»

Er sei dankbar für die Reise, die er und der «Glee»-Star zusammen erleben durften. Die beiden heirateten im Juli 2014 und sind seit Juni 2018 geschieden. Die gemeinsame Zeit habe «den süssesten und liebsten schlauen Jungen» hervorgebracht, den sie sich je hätten wünschen können.

Er wisse noch, wie Naya ihm manchmal genervt gesagt habe, er solle aufhören zu snapchatten. «Ich bin froh, dass ich nicht auf dich gehört habe. So habe ich Hunderte, vielleicht sogar Tausende Snaps und Videos, die Josey zeigen werden, das sein Mami ihn mehr als alles andere geliebt hat. Er wird niemals vergessen, woher er kommt. Wir vermissen dich und werden dich immer lieben. Liebe dich, Meep.»

Ryan Dorsey und Naya Rivera am 31. Oktober 2014 am Unicef Masquerade Ball in The Masonic Lodge in Los Angeles.

Ryan Dorsey und Naya Rivera am 31. Oktober 2014 am Unicef Masquerade Ball in The Masonic Lodge in Los Angeles.

Imago Images/Zuma Wire/F. Sadoux

Ihre Schwester postet ebenfalls zum ersten Mal seit dem Unfall

Auch Nayas Schwester Nickayla (25) setzte am Samstag einen Insta-Post zum Tod der Schauspielerin ab. «Wir waren das komplette Gegenteil voneinander und doch so gleich. Du warst das Yin zu meinem Yang», schreibt sie, «ich hätte nie gedacht, dass ich durch diesen Verlust so viel von dir in mir wiedererkennen werde.»

Und weiter: «Meine Welt steht Kopf. Meine Shmaya, ich werde dich bis in alle Ewigkeit lieben und dich in jeder Sekunde meines Lebens vermissen.»

Naya Rivera starb am 8. Juli bei einem Bootsunfall. Mit letzter Kraft habe sie ihren Sohn noch zurück ins Boot hieven können, sei selbst aber ertrunken, wie die Polizei von Ventura, Kalifornien, vermeldete. Ihre Leiche wurde nach fünftägiger Suche am 13. Juli im Lake Piru gefunden. In «Glee» spielte sie die Rolle der Santana Lopez.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.