19.11.2020 17:55

Verstorbene «Glee»-SchauspielerinNaya Riveras Ex-Mann reicht Klage ein

Ryan Dorsey, der Ex-Mann der bei einem Bootsunglück ertrunkenen Schauspielerin Naya Rivera, reicht Klage wegen fahrlässiger Tötung ein. Das Boot habe keine genügenden Sicherheitsvorkehrungen gehabt.

von
Pascal Kobluk
1 / 13
Der Ex-Mann von Naya Rivera hat eine Klage wegen widerrechtlicher Tötung eingereicht, da das Unglücksboot nicht die vorgeschriebene Ausrüstung an Bord und niemand die Schauspielerin auf die gefährliche Witterung hingewiesen haben soll.

Der Ex-Mann von Naya Rivera hat eine Klage wegen widerrechtlicher Tötung eingereicht, da das Unglücksboot nicht die vorgeschriebene Ausrüstung an Bord und niemand die Schauspielerin auf die gefährliche Witterung hingewiesen haben soll.

Instagram/nayarivera
Ryan Dorsey (37) hat die Klage gegen die Parkbetreiber Ventura County und United Water Conservation District im Namen des gemeinsamen Sohnes Josey (5) eingereicht. 

Ryan Dorsey (37) hat die Klage gegen die Parkbetreiber Ventura County und United Water Conservation District im Namen des gemeinsamen Sohnes Josey (5) eingereicht.

Imago Images/ZUMA Wire
Naya Rivera wurde nur 33 Jahre alt. In einem öffentlichen Statement schrieb ihre Familie: «Der Himmel hat unseren frechen Engel gewonnen.»

Naya Rivera wurde nur 33 Jahre alt. In einem öffentlichen Statement schrieb ihre Familie: «Der Himmel hat unseren frechen Engel gewonnen.»

Instagram/nayarivera

Die Schauspielerin Naya Rivera verstarb vergangenen Juli bei einem Bootsunglück in Kalifornien. Nun wurde eine Klage wegen fahrlässiger Tötung gegen die Parkbetreiber Ventura County und den United Water Conservation District eingereicht.

Die Unterlagen sind von Riveras Ex-Mann Ryan Dorsey (37) im Namen des gemeinsamen 5-jährigen Sohnes Josey eingereicht worden.

Fehlende Sicherheitsmassnahmen

Gemäss den Gerichtsdokumenten, die CNN vorliegen, wird einerseits behauptet, dass das Boot keine sicher zugängliche Leiter, kein geeignetes Seil, kein Funkgerät und keine Sicherheitsmechanismen hatte. Andererseits soll niemand die Schauspielerin auf die Windböen von 34 Kilometer pro Stunde in der Gegend hingewiesen haben.

In der Fernsehserie «Glee» spielte die in Kalifornien geborene Rivera die zickige Cheerleaderin Santana Lopez, die sich in eine Mitschülerin verliebt. In ihrer letzten Rolle ist sie im Tanzdrama «Step Up: High Water» zu sehen.

Das tödliche Bootsunglück ereignete sich bei einem Ausflug auf dem Lake Piru mit ihrem fünfjährigen Sohn. Josey fand man kurz darauf schlafend auf dem Boot, während seine Mutter Naya Rivera (33) fünf Tage später tot geborgen wurde.

Trauerst du oder jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Tel. 147

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Chicoree

19.11.2020, 20:50

Ich finde es tragisch wenn man(n) auf Verstorbene Personen noch Kapital schlagen will und das im Namen vom Kind. Das bringt die Mutter auch nicht mehr zurück

Anwalt

19.11.2020, 19:47

Irgendwie muss er ja seine Familie absichern.....

hgidl

19.11.2020, 19:44

Oje, immer sind Dritte schuld auch wenn es einfach ein Unfall war. Es geht primär um Geld. Ich gehe mal davon aus, dass er der Vormund des Sohnes sein wird. Da könnte man doch gleich auf böse Gedanken kommen.