NEAT: Verkehrskommission befürwortet 900-Millionen-Zusatzkredit
Aktualisiert

NEAT: Verkehrskommission befürwortet 900-Millionen-Zusatzkredit

Die Verkehrskommission (KVF) des Nationalrates beantragt dem Plenum, den vom Ständerat bereits bewilligten Zusatzkredit von 900 Millionen Franken zur Aufstockung der Reserven der NEAT freizugeben.

Beraten wird in der Sommersession.

Der Entscheid fiel mit 13 zu 7 Stimmen, wie Kommissionspräsident Otto Laubacher (SVP/LU) am Montag mitteilte. Eine Minderheit beantrage, beim Ceneri-Tunnel 300 Millionen einzusparen. Zu erwarten sei ein weiterer Antrag, auf die 100 Millionen für die Linienführung «Berg lang» im Kanton Uri zu verzichten.

Die KVF hatte den Zusatzkredit zurückgestellt, nachdem bekannt geworden war, dass die NEAT teurer wird als geplant. Die Endkosten werden derzeit auf 15,8 statt 14,7 Milliarden geschätzt. Laut Bundesrat genügt der Zusatzkredit für die kommenden vier Jahre. 2007/2008 wird eine Gesamtschau über die Grossprojekte des öffentlichen Verkehrs vorgelegt.

(sda)

Deine Meinung