Aktualisiert 11.06.2015 15:51

Rekordeinnahmen

Neben Mayweather ist Federer arm dran

65 Millionen Franken hat Roger Federer im vergangenen Jahr verdient. Doch neben Floyd Mayweather wirkt er wie ein armer Schlucker.

von
sco
1 / 10
1. Floyd «Money» MayweatherKeiner verdient so viel und keiner protzt so schön wie der Weltmeister im Weltergewicht: 300 Millionen Dollar oder umgerechnet 280 Millionen Franken.

1. Floyd «Money» MayweatherKeiner verdient so viel und keiner protzt so schön wie der Weltmeister im Weltergewicht: 300 Millionen Dollar oder umgerechnet 280 Millionen Franken.

Instagram
2. Manny PacquiaoAuch der unterlegene Herausforderer von Mayweather darf sich über einen Geldsegen freuen: Er verdiente in den letzten zwölf Monaten 141 Millionen Franken.

2. Manny PacquiaoAuch der unterlegene Herausforderer von Mayweather darf sich über einen Geldsegen freuen: Er verdiente in den letzten zwölf Monaten 141 Millionen Franken.

AP/Isaac Brekken
3. Cristiano RonaldoDer bestbezahlte Fussball-Profi und - für den Portugiesen wohl am wichtigsten - besser bezahlt als Lionel Messi: 79,6 Mio. Dollar oder 74,4 Mio. Franken.

3. Cristiano RonaldoDer bestbezahlte Fussball-Profi und - für den Portugiesen wohl am wichtigsten - besser bezahlt als Lionel Messi: 79,6 Mio. Dollar oder 74,4 Mio. Franken.

epa/Javier Lizon

Nein, Mitleid müssen wir mit unserem Tennis-Star nicht haben. Allein schon die Kinderzulage der Familie Federer kann sich sehen lassen. Daneben spielt die aktuelle Nummer 2 des ATP-Ranking Tennis und lächelt für eine ganze Palette von Produkten und Dienstleistungen von Plakatwänden. 67 Millionen Dollar (62,6 Mio. Franken) hat der 33-Jährige in den letzten 12 Monaten eingenommen und liegt damit auf Platz 5 aller Sport-Profis. Das berichtete das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes».

Die internationalen Schlagzeilen gehören dort allerdings nicht Roger Federer, sondern Floyd «Money» Mayweather. Der US-Boxer macht seinem Spitznamen alle Ehre. Dank seinem WM-Fight im Weltergewicht hat Mayweather mehr verdient als je ein Sportler zuvor.

Woods' Rekord geknackt

Der 38-Jährige, der es liebt, mit einem Reichtum zu protzen, verdiente am Megafight vom 2. April in Los Angeles sagenhafte 240 Millionen Dollar (225 Mio. Franken). Insgesamt nahm er im vergangenen Jahr 300 Millionen Dollar ein, das sind 280 Mio. Franken. Auch für den nach Punkten unterlegenen Manny Pacquiao hat sich der (sportlich ziemlich enttäuschende) Kampf gelohnt: Der Filipino kommt auf 160 Millionen Dollar (150 Mio. Franken). Damit liegen beide Boxer weit über der bisherigen Rekordmarke des Golfers Tiger Woods, der zwischen Juni 2007 und Juni 2008 115 Millionen Dollar verdiente.

Ronaldo schlägt Messi

Auf den nächsten Plätzen folgen die beiden grössten Fussballer des Planeten: Cristiano Ronaldo (79,6 Mio. Dollar) und Lionel Messi (73,8 Mio.). Und dann Roger Federer. Tiger Woods übrigens rangiert mit 50,6 Mio. Dollar immer noch in den Top 10, obwohl er seit Monaten keinen Ball mehr vernünftig trifft.

Sehen Sie in der Bildstrecke die Top 10 der bestbezahlten Sportler der Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.