Olena Selenska: Nein, Selenskis Frau reist nicht in Luxuskleidern im Privatjet

Publiziert

Photoshop-MontageNein, es ist nicht Selenskis Frau, die hier im Privatjet protzt

Auf Social Media kursiert ein Foto, das die Frau des ukrainischen Präsidenten in ein schlechtes Licht rücken soll. Aber es ist gefälscht: Olena Selenskas Kopf wurde auf den Körper des Krypto-Millionärs Richard Heart montiert.

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 12
Im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine tauchen immer wieder Falschbehauptungen auf. (Im Bild: Ukrainische Soldaten warten einen Panzer in der Ostukraine, 29. Dezember 2022)

Im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine tauchen immer wieder Falschbehauptungen auf. (Im Bild: Ukrainische Soldaten warten einen Panzer in der Ostukraine, 29. Dezember 2022)

AFP
Davon sind auch der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski und seine Familie betroffen. (Im Bild: Selenski beim Telefonat mit Emmanuel Macron, Kiew, 2. Januar 2023)  

Davon sind auch der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski und seine Familie betroffen. (Im Bild: Selenski beim Telefonat mit Emmanuel Macron, Kiew, 2. Januar 2023)  

IMAGO/APAimages
Aktuell steht Selenskis Frau, Olena Selenska, im Fokus von Falschbehauptungen. (Im Bild: Selenska bei der Jahreskonferenz der Botschafter der Ukraine, Kiew, 23. Dezember 2022)

Aktuell steht Selenskis Frau, Olena Selenska, im Fokus von Falschbehauptungen. (Im Bild: Selenska bei der Jahreskonferenz der Botschafter der Ukraine, Kiew, 23. Dezember 2022)

IMAGO/ZUMA Wire

Darum gehts

  • Ein Foto, das sich seit Mitte Dezember auf Twitter und Facebook verbreitet, soll die Frau des ukrainischen Präsidenten zeigen.

  • Olena Selenska sitze angeblich in einem Privatjet und trage Luxuskleidung

  • Doch das Foto ist eine Montage: Ihr Kopf wurde nachträglich hineinretuschiert. 

  • Das Originalbild zeigt den Krypto-Unternehmer Richard Heart, der seinen Luxus regelmässig auf Social Media zur Schau stellt.

Über die ukrainische Präsidentenfamilie kursieren immer wieder Falschmeldungen, die das Ziel haben, diese in ein schlechtes Licht zu rücken. So wurde schon fälschlicherweise behauptet, Wolodimir Selenski habe mit Spendengeldern Luxuschalets in Gstaad gekauft. Auch gab es ein Deepfake-Video, in dem der ukrainische Präsident angeblich die Kapitulation verkündete.

In einem aktuellen Fall steht Selenskis Frau, Olena Selenska, im Fokus, die auch schon wegen ihres Vogue-Covers in der Kritik stand. Sie soll angeblich mit einer dicken Rolex am Handgelenk, von Kopf bis Fuss in Gucci gekleidet und mit zwei Reisetaschen vom Pariser Luxuslabel Louis Vuitton im Privatjet gereist sein – während ihre Landsleute vor dem russischen Angriffskrieg in ihrer Heimat flüchten oder ihr Land gegen Putins Truppen verteidigten. Gepostet wurde der Beitrag vor allem auf Twitter (etwa hier und hier) und Facebook (siehe Bildstrecke).

«Frau Selenski auf Shoppingtour, während ihr Land stirbt», heisst es in einem Facebook-Post. Doch das Bild ist fake. Es handelt sich um eine Fotomontage. Der Kopf von Selenska wurde auf den Körper des US-Krypto-Millionärs Richard Heart retuschiert.

Körper, Kleidung und Schmuck gehören eindeutig einem Mann

Dass mit dem seit Anfang Dezember vor allem auf Twitter und Facebook verbreiteten Fake-Foto von Selenska etwas nicht stimmen könnte, verrät schon der genaue Blick: Die Hände sind auffällig gross für eine Frau, der Kopf dagegen wirkt zu klein, der Hals dafür merkwürdig gedrungen. Daran können auch die auf den meisten Posts zugefügten Infoboxen nichts ändern. In ihnen hat der Urheber oder die Urheberin des gephotoshoppten Bildes die Summen der im Bild ersichtlichen Luxusgegenstände notiert.

Die umgekehrte Bildersuche bestätigt den Verdacht: Das Bild zeigt nicht die Frau des ukrainischen Präsidenten, sondern den Krypto-Unternehmer Richard Heart. Dieser hat das Bild am 8. April 2022 auf Twitter gepostet und einen kleineren Ausschnitt am 16. April 2022 auf seinem Instagram-Profil hochgeladen. Zudem findet sich auf Twitter ein ganz ähnliches Bild vom 9. April 2022 von ihm. Darauf sitzt Heart telefonierend auf der anderen Seite des Ganges im Privatjet. Das zeigt der Vergleich der Bilder. Hintergrund und Interieur sind dieselben. Auch die Louis-Vuitton-Taschen stehen am selben Ort.

Selenka-Kopf stammt von Foto aus dem Sommer 2022

Zwar kann nicht eindeutig geklärt werden, wer hinter der Fotomontage steckt. Aber es ist bekannt, woher der Kopf stammt, der in das Bild von Heart montiert wurde. Wie ein Journalist der NZZ auf Twitter schreibt, stammt das montierte Gesicht von Olena Selenska ursprünglich von einem Foto vom 23. Juli 2022, das bei einem Gipfeltreffen in Kiew aufgenommen wurde. Das Bild ist in der Alamy-Bilddatenbank zu finden. Für die Fotomontage wurde der Kopf ausgeschnitten und gespiegelt. Ausserdem wurden die Ohrringe Selenskas geschwärzt.

Wie die Nachrichtenagentur AFP in ihrem Faktencheck aufzeigt, haben mehrere Medien das Originalbild vom Gipfeltreffen in Berichten über Selenskis Frau verwendet. Auch die Präsidentengattin selbst hat Aufnahmen von sich beim Gipfel gepostet, auf denen sie mit derselben Frisur und Kleidung zu sehen ist.

Fazit

Das auf Social Media geteilte Bild von einer angeblich in Luxuskleidung durch die Welt jettenden Olena Selenska ist fake. Es handelt sich dabei eindeutig um eine Fotomontage.

Ist dir das gephotoshoppte Bild auf Social Media begegnet?

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe oben rechts aufs Einstellungs-Menü (drei Striche mit Kreis), dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Wähle die gewünschten Themen aus und klicke dann «Weiter». Wähle nun, falls gewünscht, eine Region aus und klicke «Weiter». Beim Punkt «Themen» kannst du jetzt «Wissen» auswählen. «Bestätigen» klicken und du bist dabei!

Deine Meinung

14 Kommentare