Aktualisiert 02.06.2015 06:16

Bruce Jenner

«Nennt mich Caitlyn»

Mit aufsehenerregenden Fotos auf dem Titel von «Vanity Fair» hat Bruce Jenner einen weiteren Schritt hin zur Frau gemacht.

von
chk

Bruce Jenner hat bei seinem öffentlichen Wandel vom Mann zur Frau einen weiteren entscheidenden Schritt getan: Unter der Überschrift «Call me Caitlyn» (deutsch: «Nennt mich Caitlyn») ziert ein langhaariger Jenner in einem weissen Korsett die Titelseite der Juli-Ausgabe des Magazins «Vanity Fair». Dieses und weitere Bilder im Inneren der Zeitschrift zeigen den 65-Jährigen so, wie er seit langem sein möchte: weiblich. Geschossen hat die Bilder die Fotografin Annie Leibovitz.

«Ich bin so glücklich nach solch einem langen Kampf, um mein wahres Ich zu leben. Willkommen auf der Welt, Caitlyn. Kann es für euch kaum abwarten, mich/sie kennenzulernen», schrieb Caitlyn Jenner auf einem neuen Twitter-Konto. Laut Angaben des «Guinnessbuchs der Rekorde» übertrumpfte Jenner eine Bestmarke, die zuvor US-Präsident Barack Obama hielt: Innerhalb von nur vier Stunden und drei Minuten erreichte der Account eine Million Follower.

«Vanity Fair» hatte das Cover am Montag veröffentlicht. Es kommt gut fünf Wochen, nachdem Jenner in einem viel beachteten Interview des Fernsehsenders ABC über seine Gender-Identität gesprochen hatte. Das Gespräch mit der Journalistin Diane Sawyer hatten in den USA mehr als 17,1 Millionen Zuschauer verfolgt.

Vor der Enthüllung von Caitlyn hatte Jenner gesagt, er bevorzuge das Pronomen «er», doch Buzz Bissinger, der die Geschichte schrieb, spricht von «sie».

Jenner wurde Sportfans durch seinen Olympiasieg im Zehnkampf im Jahr 1976 in Montreal bekannt. Ein breiteres Publikum kennt ihn als Ehemann der Mutter von Reality-Star Kim Kardashian. Er spielte folglich eine Rolle in der Serie «Keeping Up with the Kardashians». Mittlerweile ist der 65-Jährige von Kris Jenner geschieden. (chk/dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.