Aktualisiert 14.06.2004 14:00

Nepal: 18 Polizisten getötet

In Nepal sind am Montag mindestens 18 Polizisten in einem Hinterhalt maoistischer Rebellen ums Leben gekommen.

13 weitere Beamte wurden bei der Explosion verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war eine Einheit der bewaffneten Polizei rund 400 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu unterwegs. Die Beamten wollten eine von Maoisten gelegte Bombe an der wichtigen Ost-West-Fernstrasse entschärfen, als ihr Fahrzeug auf eine Landmine fuhr.

Die wichtige Fernstrasse wurde gesperrt, während Sicherheitskräfte nach den Aufständischen suchten. Die Maoisten führen seit acht Jahren einen «Volkskrieg», um aus dem Königreich eine kommunistische Republik zu machen. Nach Schätzungen sind dabei bisher über 10 000 Menschen ums Leben gekommen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.