Zwergplanet entdeckt: Neptun hat einen neuen Nachbarn
Aktualisiert

Zwergplanet entdecktNeptun hat einen neuen Nachbarn

Ein internationales Forscherteam stiess auf den Zwergplaneten RR245. Er ist kleiner als Pluto und braucht für seine Umlaufbahn um die Sonne rund 700 Jahre.

von
chk

Am Rande unseres Sonnensystems gibt es immer wieder neues zu entdecken: Ein internationales Forscherteam hat einen bisher unbekannten Zwergplaneten erspäht, der mit rund 700 Kilometern Durchmesser kleiner ist als Pluto, aber deutlich grösser als die meisten anderen Objekte jenseits des Neptun.

Die eisigen Himmelskörper jenseits des Planeten Neptun bergen Hinweise darauf, wie sich die Gasriesen geformt und im äusseren Sonnensystem arrangiert haben. Die meisten davon sind aber sehr klein und schwer zu beobachten. Deshalb versetzt der neuentdeckte Zwergplanet mit der vorläufigen Bezeichnung 2015 RR245 seine Entdecker in Aufregung.

In 700 Jahren um die Sonne

Im Februar entdeckte das Team den hellen Punkt in Aufnahmen des Outer Solar System Origins Survey (OSSOS) vom September 2015. «Da war er auf dem Bildschirm – dieser Lichtpunkt, der sich so langsam bewegte, dass er mindestens zweimal so weit von der Sonne entfernt sein musste wie Neptun», liess sich Michele Bannister von der University of Victoria (Kanada) in einer Mitteilung ihrer Hochschule zitieren.

Für seine elliptische Umlaufbahn um die Sonne braucht der Zwergplanet schätzungsweise 700 Jahre. Das bringt ihn zeitweise mehr als 120 Mal weiter von der Sonne weg als die Durchschnittsdistanz der Erde zur Sonne (Astronomische Einheit, AE). Der sonnenentfernteste Punkt der Umlaufbahn des Pluto liegt zum Vergleich bei knapp 50 AE.

Da der Zwergplanet bisher nur während eines der 700 Jahre seiner Reise um die Sonne beobachtet wurde, müsse seine Umlaufbahn in den nächsten Jahren noch genauer bestimmt werden, hiess es in der gemeinsamen Mitteilung der University of Victoria, der University of British Colombia und der Canada-France-Hawaii Telescope Corporation.

Entdecker dürfen Namen vorschlagen

Erst dann soll RR245 auch seinen offiziellen Namen bekommen. Die Entdecker vom OSSOS-Team dürfen einen Namensvorschlag bei der Internationalen Astronomischen Union einreichen.

RR245 ist einer der wenigen Zwergplaneten, die bis heute existieren. Die grössten Himmelskörper dieser Klasse sind Pluto und Eris mit rund 2400 Kilometern Durchmesser. Die meisten Zwergplaneten wurden zerstört oder aus dem Sonnensystem geworfen, als sich die Gasriesen an ihre heutige Position im Sonnensystem bewegten. (chk/sda)

Deine Meinung