Nessie-Jäger ist überzeugt, das Ungeheuer gesichtet zu haben

Publiziert

SchottlandNessie-Jäger überzeugt – auf diesem Stream sieht man das Ungeheuer

Die Existenz des Ungeheuers von Loch Ness ist bewiesen. Das behauptet zumindest der Ire Eoin O’Faodhagain.

von
Thomas Sennhauser

Die Webcam steht in den Shoreland Lodges am Südufer des Sees und wird von Visit Inverness Loch Ness (VILN) betrieben.

Twitter

Der 58-jährige Eoin O’Faodhagain schaut seit Jahren den Stream einer Webcam, die auf den See Loch Ness im schottischen Inverness gerichtet ist. Vor kurzem bekam er dabei laut eigenen Angaben «den Schock seines Lebens». Denn er erblickte ein drei  Meter langes seltsames schwarzes Objekt. Nachdem er seine Beobachtung aufgezeichnet hatte, verglich er das Objekt mit der Kreatur aus dem Film «Water Horse» von 2007. Nun ist er sich sicher, mit dieser Aufnahme den Fall Nessie endgültig geklärt zu haben. 

1 / 2
Eoin O’Faodhagain soll auf einer Webcam das Monster von Loch Ness erkennt haben: «Es ist ein Lebewesen.»

Eoin O’Faodhagain soll auf einer Webcam das Monster von Loch Ness erkennt haben: «Es ist ein Lebewesen.»

Eoin O'Faodhagain/Pen News
Seine Sichtung verglich er mit dem Ungeheuer aus dem Fantasydrama «Water Horse» von 2007.

Seine Sichtung verglich er mit dem Ungeheuer aus dem Fantasydrama «Water Horse» von 2007.

Wikipedia/Columbia Pictures

«Dieses Objekt war kein Fisch oder gar ein Baumstamm. Es bewegte sich mit kontrollierter Geschwindigkeit, langsam, nicht wie ein Baumstamm, der sich mit der Strömung bewegen würde.»

Seit er im Juli 1987 Zeuge einer angeblichen Live-Sichtung des Ungeheuers war, glaubt der 58-Jährige an das Monster von Loch Ness.   

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

73 Kommentare