Aktualisiert 23.10.2003 20:36

Nestlé: Wachstum dank Mineralwasser

«Das sind gute Zahlen», sagte Nestlé-Chef Peter Brabeck gestern: Der Nahrungsmittelkonzern erzielte in den ersten neun Monaten des laufenen Jahres ein solides Wachstum von 5,4 Prozent. Wegen des negativen Wechselkurseinflusses von 9,2 Prozent sank jedoch der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,4 Prozent auf 64,6 Milliarden Franken.

Erfreut zeigte sich die

Nestlé-Führung insbesondere über das Mineralwasser-Geschäft, das bei einem Realwachstum von 10,3 Prozent einen Umsatz von 6,4 Milliarden Franken einspielte. Die grosse Sommerhitze belastete hingegen das Nahrungsmittel- und das Heimtierfuttergeschäft: Der Absatz von Schokolade, Süsswaren und Biscuits schrumpfte real um 4,1 Prozent auf 7 Milliarden Franken. Für das Gesamtjahr 2003 stellt Nestlé ein Wachstum von 5 bis 6 Prozent in Aussicht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.