Klassiker neu aufgelegt: Netflix serviert «Dinner for One» mit Pablo Escobar
Aktualisiert

Klassiker neu aufgelegtNetflix serviert «Dinner for One» mit Pablo Escobar

Seit 53 Jahren läuft zu Silvester der Schwarzweiss-Sketch «Dinner for One» im Schweizer Fernsehen. Nun gibt es eine Neuauflage, produziert von Netflix.

von
fim
1 / 16
Willkommen zum legendären «Dinner for one»-Sketch, neu aufgelegt fürs Netflix-Zeitalter.

Willkommen zum legendären «Dinner for one»-Sketch, neu aufgelegt fürs Netflix-Zeitalter.

Screenshot Netflix
Sie sehen: Der Butler ist auch in der Netflix-Version noch dabei. An der Wand hängen die Gäste, die Miss Sophie zum Dinner erwartet: Saul Goodman von «Better Call Saul», Präsident Frank Underwood aus «House of Cards», Pablo Escobar aus «Narcos», und Crazy Eyes aus «Orange Is The New Black». Vorne links am Boden: die Kleider und der Pferdekopf von «Bojack Horseman».

Sie sehen: Der Butler ist auch in der Netflix-Version noch dabei. An der Wand hängen die Gäste, die Miss Sophie zum Dinner erwartet: Saul Goodman von «Better Call Saul», Präsident Frank Underwood aus «House of Cards», Pablo Escobar aus «Narcos», und Crazy Eyes aus «Orange Is The New Black». Vorne links am Boden: die Kleider und der Pferdekopf von «Bojack Horseman».

Screenshot Netflix
Das Prozedere beginnt wie man es kennt: Miss Sophie erscheint zum Dinner, Butler James empfängt sie.

Das Prozedere beginnt wie man es kennt: Miss Sophie erscheint zum Dinner, Butler James empfängt sie.

Screenshot Netflix

Kein Silvester ohne «Dinner for One»: Im deutschsprachigen Raum ist der Sketch, in dem ein Butler seiner Herrin ein Festmahl serviert und dabei bei jedem neuen Gang noch für die nicht erschienenen vier Gäste jeweils einen Drink wegstellen muss, seit 53 Jahren fixer Bestandteil des letzten TV-Abends des Jahres. Auch SRF strahlt die Nummer seit 1963 jedes Jahr aus – 300'000 Zuschauer schalten im Schnitt jeweils ein.

Netflix hat nun eine neue Version produziert. Die hält sich stark ans Original: Miss Sophie sitzt alleine an der Tafel während Butler James um sie herumtapst und -torkelt und immer betrunkener wird – und seine Trinksprüche immer (w)irrer. Die Gäste, die der Einladung von Miss Sophie nicht gefolgt sind und nun vom Butler verkörpert werden, sind allerdings neu.

Saul, Frank, Pablo und Crazy Eyes sind geladen

Es sind allesamt Hauptfiguren aus Netflix-Serien: Saul Goodman von «Better Call Saul», Präsident Frank Underwood aus «House of Cards», Pablo Escobar aus «Narcos», und Crazy Eyes aus «Orange Is the New Black». Und anstelle des Tigerfells aus dem Original-Sketch liegen die Kleider von Bojack Horsemen, der Titelfigur der einzigen animierten Netflix-Serie, am Boden.

Den 17-Minuten-Klamauk sehen Sie hier in voller Länge: Fast «the same procedure as every year»! Das Original läuft übrigens auf SRF 1 am 31.12. um 19:05 Uhr und auf SRF 2 um 23:50 Uhr.

(Video: Youtube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz)

Deine Meinung