Der Millionär und die Frauen: Neue Anschuldigungen gegen Tiger Woods
Aktualisiert

Der Millionär und die FrauenNeue Anschuldigungen gegen Tiger Woods

Nachdem Tiger Woods eine Affäre mit einem New Yorker Partygirl angedichtet wurde, haben sich weitere Frauen gemeldet, die Sex mit dem verheirateten Golfer gehabt haben wollen. Sind sie Trittbrettfahrerinnen oder geht es bloss um Geld?

von
phi

Nach dem Auto-Unfall auf der Auffahrt seiner Villa, der angeblich durch einen Wutausbruch seiner Frau verursacht wurde (20 Minuten Online berichtete), droht Tiger Woods neuer Ärger. Der Ausraster von Gattin Elin Nordegren wird von der Klatschpresse mit einer Liaison Woods' mit dem New Yorker Partygirl Rachel Uchitel begründet.

Jetzt hat sich bei dem Magazin «US Weekly» eine 24-Jährige gemeldet, die mit dem Golf-Profi während seiner Ehe geschlafen haben will. 31 Monate habe ihre gemeinsame Affäre gedauert, berichtete Jamiee Grubbs. In diesem Zeitraum habe sie mehr als 300 SMS von dem 33-Jährigen bekommen und mindestens 20-mal mit ihm geschlafen. Zudem behauptet sie, auf ihrer Voicebox einen eindeutigen Anruf aufgezeichnet zu haben.

«Nicht ein Wort ist wahr»

Das US-Magazin «Radar» will von «mindestens zwei weiteren Frauen» erfahren haben, die «mit sexuellen Affären mit Tiger in Verbindung gebracht werden». Auch andere nationale Medien seien in Kontakt mit vermeintlichen Woods-Mätressen: Der Skandal wandele sich zu einer «noch grösseren, nationalen Geschichte», glauben die Autoren.

Auch Rachel Uchitel hat sich mittlerweile zu den Gerüchten um ihre angebliche Affäre mit dem Kalifornier geäussert. «Es ist lächerlich. Nicht ein Wort ist wahr», sagte sie der «New York Post». Sie hätte den Klatschmagazinen, die zuerst berichteten, sogar einen Lügendetektor-Test angeboten. Die Quelle der Boulevardblätter habe eine Rechnung mit ihr offen, erklärt sie die Anschuldigungen: Eine der Frauen wolle ihren Ruf schädigen.

Die krude Geschichte der geldgierigen Nutte

Uchitel habe die «Mitbewohnerin eines Freundes» damals mit auf eine Europareise genommen, wo sie gegen eine Bezahlung von 3000 Euro einen Mann mit aufs Zimmer genommen habe. «Der Typ kam zurück und sagte: `Rachel, ich kenne dich nicht, aber du hast Nutten hierher gebracht, die nicht mal wie Nutten sind? Das Mädchen ist auf meinem Bett eingeschlafen, es war grausam. Wer sind diese Leute?? Und ich sagte: `Oh mein Gott, es ist mir so peinlich, es tut mir so leid`. Die ganze Sache wurde echt verrückt. Sie ist einfach ein totales Wrack, dieses Mädchen», sagte sie der «US Weekly».

25'000 Dollar habe die Frau eingestrichen, um die Lügengeschichte über sie zu erzählen, behauptet Uchitel. Auch die Aussage, die Frau habe gehört, wie Woods zu dem Partygirl sagte, er liebe sie, verweise dies in Reich der Fabeln. Doch das Interview wirft beinahe mehr Fragen auf, als es beantwortet: Warum nimmt Uchitel eine lose Bekannte mit auf Europareise? Und das, obwohl diese eine drogenabhängige Nutte ist? Warum ist der Beinahe-Beischlaf mit einem Freier ihr peinlich, wenn sie mit jener Frau nichts zu tun hat?

Antworten geben kann vor allem Tiger Woods – doch der schweigt seit dem Unfall am 27. November beharrlich.

Deine Meinung