Thun BE: Neue Eiskunstbahn gefordert
Aktualisiert

Thun BENeue Eiskunstbahn gefordert

Die Stadt Thun will die in die Jahre gekommene Kunsteisbahn im Grabengut durch einen Neubau ersetzen. Dieser soll ausserhalb des Stadtzentrums bevorzugt in Thun Süd oder auf dem Steffisburger Glättimühleareal zu stehen kommen.

Finden sich innerhalb von 18 Monaten keine Investoren, muss die Stadt die Kunsteisbahn am alten Standort sanieren. Insbesondere die Kälteanlage muss gemäss Auflagen des Kantons erneuert werden.

Weil dies mit Kosten von gegen elf Millionen Franken eine kostspielige Angelegenheit ist, reifte in der Stadt bald einmal die Idee, eine neue Eissportanlage zu bauen und das bisherige Areal in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum anderweitig zu nutzen.

Die Stadt prüfte zahlreiche Varianten, wie sie am Dienstag mitteilte. Die Kosten für einen Neubau schätzen die Verantwortlichen auf 36 bis 44 Millionen Franken. Die Stadt will sich mit 20 Millionen Franken beteiligen. Mehr liege wegen der angespannten finanziellen Lage der Gemeinde nicht drin, heisst es in der Mitteilung weiter.

Deine Meinung