Aktualisiert 11.06.2008 20:35

Neue Frist für Radio 1 gesetzt

Bis am 16. Juni hat Roger Schawinski Zeit, sein Radio 1 umzubennen. Lässt er diese Frist erneut verstreichen, will ihn der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) verklagen.

Die Macher von Radio Eins sind mit den Vermittlungsvorschlägen von Schawinski unzufrieden. Er wollte nur den Claim ändern in «Nur für Erwachsene – und ihre wunderbaren Kinder». «Diese Änderung reicht uns nicht, weil sie keine andere Aussage beinhaltet», sagt RBB-Sprecher Ralph Kotsch. Am Namen sowie der Verbreitung übers Internet hält Schawinski weiter fest.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.