«Big News» vom Mars: Neue Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars aufgetaucht
Publiziert

«Big News» vom MarsNeue Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars aufgetaucht

Gab es einmal Leben auf dem roten Planeten? Diese Frage ist immer noch nicht final geklärt, aber die jüngste Entdeckung spricht dafür.

von
Fee Anabelle Riebeling

Darum gehts

  • Der Februar 2021 scheint ganz im Zeichen der Marsforschung zu stehen.

  • Erst landeten dort die Raumsonden aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und China.

  • Nun meldet ein internationales Forscherteam einen Hinweis auf früheres Leben auf dem Mars.

Der Mars ist diese Woche wieder verstärkt in den Blickpunkt geraten. Am Dienstag erreichte die Raumsonde «Al-Amal» der Vereinigten Arabischen Emirate die Umlaufbahn des roten Planeten. Am Mittwoch machte ihr dies die chinesische Sonde «Tianwen-1» nach. Und in wenigen Tagen wird die Landung des Mars-Rovers «Perseverance» der Nasa erwartet (siehe Video). Mit dabei ist der Mars-Hubschrauber «Ingenuity». Er soll beweisen, dass man in der Atmosphäre des Mars fliegen kann.

Erste richtige Erkenntnisse meldet indes ein internationales Forscherteam um den Astronomen Manish Patel: Sie haben Wasserdampf und damit neue Hinweise darauf entdeckt, dass auf dem roten Planeten früher womöglich Leben existierte. Es ist nicht der erste Hinweis auf Wasservorkommen auf dem roten Planeten, darauf deuten auch Täler und offenbar ausgetrocknete Flussbetten hin. Aber es ist der erste, der sich in der Atmosphäre findet, so das Team im Fachjournal «Science Advances».

Künstlerische Darstellung des ExoMars 2016 Trace Gas Orbiter auf dem Mars.

Künstlerische Darstellung des ExoMars 2016 Trace Gas Orbiter auf dem Mars.

ESA/ATG medialab

Forschende sprechen von «Schlüsselmoment»

Das Vorhandensein von Wasser gilt als eine entscheidende Voraussetzung für die Entwicklung von Leben. Fachleute gehen davon aus, dass dieses auch heute noch auf dem roten Planeten zu finden ist, allerdings unterhalb der Oberfläche oder von den Eiskappen bedeckt. Der Nachweis von Wasser-Isotopen in der Atmosphäre gelang den Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen mithilfe eines «Nomad» genannten Messinstruments der Mission ExoMars Trace Gas Orbiter von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.

Die Entdeckung sei von grosser Bedeutung, so Sue Horne, Leiterin der Abteilung Weltraumforschung bei UK Space Agency, gemäss DailyMail.co.uk: Es sei ein «Schlüsselelement bei unserem aktuellen Versuch, die Mysterien des roten Planeten zu durchdringen.» Es könne bei der Beantwortung der Frage helfen, ob es einmal Leben auf dem Mars gab.

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

55 Kommentare