Aktualisiert 29.09.2009 09:01

Gerüchte

Neue Hoffnung für Apple-Fans

Der IT-Konzern hat mit Michael Tchao einen Entwickler des Newton angeheuert. Der PDA war zwar ein Flop, die Personalie könnte aber darauf hindeuten, dass nun doch ein Tablet-PC der Kalifornier auf den Markt kommt.

von
hst

Wie 20 Minuten Online berichtete, kehrte bei der letzten Keynote am 9. September zwar Apple-Boss Steve Jobs auf die Bühne zurück. Den von der Blogosphäre sehnsüchtig herbeispekulierten Tablet-PC hatte er allerdings nicht im Gepäck.

Nun dürfen Anhänger des Apfel-Konzerns wohl wieder hoffen. Denn wie die New York Times schreibt, hat das Unternehmen mit Michael Tchao einen der Entwickler des Newton wiedereingestellt. Er soll als Vice President Product Marketing angestellt sein und direkt an Marketing-Boss Phil Schiller berichten, den die Technologie-Welt von Apples Keynotes kennt. Apple bestätigte zwar die Personalie, kommentierte aufgeflammte Gerüchte um die Markteinführung eines Tablet-PCs mit Apfel-Logo aber nicht. Tchao hatte Apple nach dem Flop des Newton Mitte der Neunziger verlassen und war zuletzt für Nike Techlab tätig. Die Firma entwickelt Armbänder und Schuhe des Sportartikelherstellers, welche mit dem iPod zusammenarbeiten und Jogger beim Training unterstützen. Apple hatte den Newton beim Wiedereintritt ins Unternehmen von Steve Jobs 1998 eingestellt.

Fehler gefunden?Jetzt melden.